Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

lesarion im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Die Online-Dating Branche boomt und durchläuft aktuell ihren „zweiten Frühling“. Gerade die Schwulen- und Lesben-Portale erlangen immer mehr Beliebtheit und liegen somit voll im Trend. Hatte sich diese Nische vorher ein wenig bedeckt gehalten, entstehen mittlerweile ständig neue Plattformen, auf denen sich vor allem gleichgeschlechtlich liebende Männer und Frauen zwecks Flirt- und Partnersuche zusammenfinden. Die Partnerbörse lesarion gehört hierbei zu einer der führenden Portale, wenn es um lesbische Bekanntschaften geht. Das Verschmelzen von Community und Singlebörse macht diesen Anbieter so besonders und repräsentiert ein vielseitiges und interessantes Flirtmodell.

lesarion – der ideale Treffpunkt für Lesben und bisexuelle Frauen!

Das Hauptmerk liegt also nicht nur auf dem Flirten und Traumpartner finden, sondern hier wird euch zugleich auch eine Plattform zum Austauschen und Kontakte knüpfen geboten. Auch unverbindliche Sextreffen und One-Night-Stands sind möglich. Der Anbieter richtet seinen Service auch an bisexuelle Frauen und Transgenders, welche die Partnerbörse auch gerne benutzen. Als Mann ist man hier allerdings fehl am Platz und sollte sich nach anderen Portalen umschauen. Die „Lesben-Community“ ist modern gestaltet und bietet seinen Usern viele Möglichkeiten um gleichgesinnte Ladies kennenzulernen. Unserer Meinung nach eine gute Alternative zu den anderen Gay-Portalen, da sie sich nicht nur auf die Partnersuche für homosexuelle Frauen konzentriert.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Gegründet wurde die Webseite 2002 in München, mit der Intention lesbischen und bisexuellen Damen eine Plattform zum Kennenlernen und Flirten zu bieten. Aktuell sind über 260.000 Nutzer dort registriert, wovon 30.000 wöchentlich aktiv auf Partner- und Ratgebersuche sind. Mittlerweile finden auch immer mehr Transsexuelle ihren Weg auf die Singlebörse und werden dort auch herzlich willkommen geheißen.

Da es sich bei dem Anbieter nicht um ein reines Flirtportal handelt, findet man auch diverse Gruppen und Foren, die sich mit den alltäglichen Problemen von Liebe und Beziehung beschäftigen. Der „Community-Faktor“ wird hier besonders großgeschrieben und hervorgehoben. Nichtsdestotrotz könnt ihr die Plattform auch nutzen, um Ausschau nach der Traumpartnerin zu halten, ein heißes Abenteuer zu erleben oder einen unverbindlichen Flirt einzugehen.

Die Erfolgsaussichten der Nutzer schätzen wir recht gut ein. Abhängig von den individuellen Interessen und der doch relativ niedrigen Mitgliederzahl, haben User aus Großstädten und Ballungsgebieten höhere Chancen als das Fräulein vom Lande. Wir gehen aber davon aus, dass die Datenbank sich in naher Zukunft durchaus vergrößern wird.

Wie bei fast jeder Online-Dating Seite ist auch hier die Anmeldung und Profilerstellung zunächst ohne jegliche Kosten verbunden. Hierfür benötigt man eine gültige E-Mail-Adresse, einen selbst ausgedachten Benutzernamen und ein Passwort. Im Anschluss werdet ihr gebeten einige Daten zu eurer Person einzutragen. Dazu gehören unter anderem der Vorname, Bundesland, Geburtsdatum und eine sogenannte „Headline“. Hier empfiehlt sich je nach Vorliebe ein frecher Flirtspruch oder ein interessantes Sprichwort.

Im nächsten Schritt hat man die Möglichkeit den „Steckbrief“ zu individualisieren und die Felder für die frei formulierbaren Texte auszufüllen. Hier könnt ihr zum Beispiel eintragen welche Vorlieben und Abneigungen ihr habt, sodass andere User direkt alle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu sehen bekommen.

Final kann man noch Angaben zu euren Hobbies und Partnervorstellungen machen, bevor das Profilbild hochgeladen wird und die Registrierung mit einem Klick auf den Button „Anmeldung abschließen“ vervollständigt ist. Denkt immer daran: Je detaillierter die „Visitenkarte“ ist, desto höher sind die Chancen angeschrieben zu werden!

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Dass die Mitgliederzahl bisher noch so gering ist, liegt vielleicht daran, dass sich der Online-Dating Markt für Lesben gerade erst richtig entwickelt und „ausbreitet“. Auch wird von Seiten des Anbieters aus, so gut wie keine Werbung geschaltet. Hauptsächlich läuft alles über Mundpropaganda. Von daher sind 260.000 registrierte Mitglieder für ein Gay-Portal gar nicht mal so schlecht. Da laut eigenen Angaben mehr als 30.000 User wöchentlich die Webseite aktiv nutzen, schätzen wir die Erfolgschancen, um neue und aufgeschlossene Damen kennenzulernen, als relativ hoch ein.

Natürlich ist es so, dass sich hier ausschließlich weibliche Nutzer aufhalten, wobei die Zahl das Transgender auch erwähnt werden muss. Während unseres Tests haben wir so manch transsexuellen User kennengelernt und interessante Konversationen geführt. Allgemein lässt sich sagen, dass die Atmosphäre sehr angenehm und entspannt ist. Man geht sehr respektvoll und höflich miteinander um, sodass keine plumpen Anmachen oder Belästigungen auf einen zu kommen.

Im Vergleich zu anderen Webseiten liegt das Mindestalter hier bei 16 Jahren. Dennoch haben unsere Tester größtenteils mit Singles um die 30+ gechattet. Wir schätzen den Altersdurchschnitt daher auf 25 – 35 Jahre.

Mitgliederverteilung bei lesarion

  • 100% Lesbenanteil
  • 0% Schwulenanteil
  • 25% 18-24 Jahre
  • 55% 25-34 Jahre
  • 17% 35 – 49 Jahren
  • 3% 50+
Durchschnittsalter: 25 – 35 Jahre
Altersbeschränkung: ab 16 Jahren
Zielgruppe: ab 35 Jahre
Anmeldedauer: ca. 7 Minuten
Anzahl der Suchergebnisse: unbegrenzt

Insgesamt waren wir von der hohen Qualität der einzelnen Profile positiv überrascht. Jeder User hatte seine „Visitenkarte“ komplett ausgefüllt und einen individuellen „Touch“ verliehen. Wo man bei anderen Singlebörsen lediglich den typischen „Einheitsbrei“ vorgesetzt bekommt, erfährt man hier interessante und aufschlussreiche Details über das jeweilige Mitglied.

Auch die sehr wirksame Aussortierungspolitik soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. So wird jedes neu erstellte Profil von Mitarbeitern geprüft, bevor es freigegeben wird. Eine gute Methode um Fakes und Betrügern vorzubeugen. Während unseres gesamten Tests sind wir nicht einem „Schummler“ begegnet. Das sorgt natürlich für ungetrübten Flirtspaß und wird mit Pluspunkten belohnt.

Neben den üblichen Kontaktmöglichkeiten, haben wir uns auch unterschiedlichen Gruppen und Foren angeschlossen. Man wird schnell aufgenommen und in das jeweilige Thema miteinbezogen. Eine gute Alternative um User mit gleichen Interessen beziehungsweise Problemen kennenzulernen. Hier findet konstant ein sehr reger Austausch zwischen den Mitgliedern statt.

Wer neben Flirts und Traumpartner auch gerne ein paar Tipps und Ratschläge zu alltäglichen Problemen und Sorgen bekommen möchte, der sollte sich hier sofort anmelden und den Anbieter zu seiner „Favoritenliste“ hinzufügen.

Wie finde ich meinen Liebespartner?

Wer sich nicht in den vorher genannten Gruppen oder Foren aufhalten möchte, der hat natürlich weitere Möglichkeiten, um in Kontakt mit den anderen Mitgliedern zu kommen. Dank der vorhandenen Suchfunktion seid ihr in der Lage, auf eigene Faust Ausschau nach potenziellen Flirtpartnerinnen zu halten. Mit einer Premium-Mitgliedschaft kann man die Ergebnisse sogar noch detailliert filtern, sodass am Ende wirklich nur die „Top-Matches“ übrigbleiben.

Eure Traumfrau könnt ihr dann ganz klassisch per Privatnachricht kontaktieren oder auch den Live-Chat benutzen. Der Vorteil hierbei ist, dass man direkt mit den Userinnen in Kontakt treten kann und nicht erst auf eine Rückantwort warten muss. Des Weiteren stehen euch noch Besucher- und Freundeslisten und das Erstellen von individuellen Kontaktlisten zur Verfügung.

Um erst einmal ein Teil der Community zu werden, haben wir uns in diversen Gruppen angemeldet und fühlten uns sofort herzlichst aufgenommen. Auch in den vorhandenen Foren ist immer eine Menge los, was dafür sorgt, dass man sehr schnell in Kontakt mit anderen Singlefrauen kommt und einem regen Austausch nichts mehr im Wege steht.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Wie vorher bereits erwähnt sind die einzelnen Profile sehr ausführlich angelegt und sorgen für einen guten Überblick über die jeweiligen Interessen der Benutzerinnen. Besonders positiv fanden wir, dass so gut wie alle Freitextfelder ausgefüllt waren und somit ein hilfreicher Einblick in die Persönlichkeit des Gegenübers vorhanden war.

Auch wir hatten unser Profil mit allen nötigen Details „gefüttert“, da sich darauf basierend die Erfolgschancen auf mögliche Kontakte messen lassen. Je weniger ihr von euch preisgibt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit nicht angeschrieben zu werden. Aus diesem Grund raten wir, leere Stellen in eurem Steckbrief möglichst zu vermeiden.

Als nächstes kommen wir zum „Kernstück“ eures Mitgliederbereichs: das Profilbild! Im Gegensatz zu anderen Online-Dating Webseiten, werden hier die Bilder nicht verschwommen dargestellt, sondern auch ohne persönliche Freigabe „normal“ angezeigt. Von daher solltet ihr die Aufnahme sorgfältig auswählen. Schließlich möchte sich jede Frau von ihrer besten Seite zeigen. Verzichtet hierbei bitte auf zu sehr bearbeitete Abzüge, da dieses bei einem späteren „realen Date“ durchaus negative Folgen nach sich ziehen könnte.

Um für eine „Fake-freie Zone“ zu sorgen, muss sich euer Profil einer Sicherheitsprüfung zur Authentifizierung unterziehen. Dies kann entweder per PayPal oder SMS erfolgen, wobei für die erste Variante 1 Euro berechnet wird und per Benachrichtigung keine Kosten anfallen. Für die Ausführung via PayPal bekommt ihr allerdings noch eine 7-tägige Premium-Mitgliedschaft gratis dazu.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Status Basis-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft mit Abo Premium-Mitgliedschaft ohne Abo Premium-Mitgliedschaft ohne Abo Premium-Mitgliedschaft ohne Abo
Laufzeit unbegrenzt 12 Monate 1 Monat 3 Monate 12 Monate
Kosten pro Monat kostenlos 3,75 € 7,95 € 5,99 € 4,17 €
Einschränkungen eingeschränkte Verwaltung von Nachrichten und Fotos, eingeschränkte Suchfunktion und Speicherlimit keine keine keine keine
Kündigungsfrist keine 6 Wochen zum Laufzeitende keine keine keine

Somit wären auch schon bei den Preisen für die Lesbenbörse angekommen. Neben der Anmeldung und Profilerstellung könnt ihr mit einer kostenfreien Mitgliedschaft bis zu 3 Fotos hochladen und sogar Nachrichten lesen beziehungsweise verschicken. Damit wären die wichtigsten Funktionen bereits in der Basis-Version komplett abgedeckt. Allerdings wird für ein uneingeschränktes Nutzen der Gaybörse ein kostenpflichtiges Abo benötigt. So erhaltet ihr wichtige Erweiterungen der bereits vorhandenen Gratis-Funktionen. Das umfasst unter anderem:

Bei den kostenpflichtigen Abonnements wird zwischen zwei verschiedenen Varianten unterschieden. Einmal den Premium-Account mit Abo und einmal ohne. Bei der Variante mit Abonnement beläuft sich die Dauer auf 12 Monate und muss auch zum festgelegten Stichtag gekündigt werden. Die Kosten liegen bei 2,42 Euro pro Monat. Solltet ihr euch für die Option ohne feste Bindung entscheiden, könnt ihr zwischen einer Laufzeit von 25 Tagen, 2, 6 und 12 Monaten auswählen. Preislich fängt es bei 2,50 Euro monatlich an.

Wir empfehlen euch das Portal mindestens für ein halbes Jahr auszuprobieren, da ihr somit genug Zeit habt eure Traumpartnerin zu finden und gleichzeitig die Community besser kennenzulernen. Allgemein betrachtet liegen die Kosten im sehr niedrigen Bereich, was eine Anmeldung durchaus nochmal bekräftigt.

Gutscheine und Rabattcodes

Jeden Tag sind wir auf der Suche nach passenden Vergünstigungen für alle aktiven Online-Dating Seiten in Deutschland. Manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich. Für das angesagte Lesbenportal sind wir leider noch nicht fündig geworden. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die eigentlichen Kosten schon sehr niedrig sind und der Anbieter sonst gar nichts mehr verdienen würde. Allerdings haben wir schon Rabatte gesichtet, die zu einer Ersparnis von bis zu 6 Monatsbeiträgen führten.

Leider sind diese Schnäppchen immer zeitlich begrenzt und in den meisten Fällen auch nur von Neukunden anwendbar. Da die wertvollen Deal-Codes auch sehr unregelmäßig unters Volk gebracht werden, lohnt es sich für euch, regelmäßig bei uns vorbeizuschauen. Sollten wir einen Rabatt auftreiben können, werden wir diesen hier sofort veröffentlichen.

lesarion App

In unserer heutigen modernen Zeit muss alles schnell und am besten von unterwegs aus funktionieren. Deshalb ist eine App fürs Smartphone auch für das Online-Flirten unumgänglich. Das wissen auch die Betreiber des Lesbenportals und stellen daher ihren Nutzer eine komplett funktionstüchtige mobile Anwendung zur Verfügung.

Die App ist kostenlos und ist für Android- und iOS-Geräte erhältlich. Ihr könnt sie ganz einfach im Google Play Store oder im Apple Store auf euer Handy herunterladen. Dazu benötigt ihr lediglich eine funktionierende Internetverbindung. Nach der Installation kann das mobile Flirten beginnen und ihr bleibt somit stets up to date mit den aktuellsten News aus der Community.

Um eure Favoriten einsehen und Push-Notofications erhalten zu können, benötigt ihr bei der App-Version noch nicht einmal eine gültige Premium-Mitgliedschaft. Auch in der Basis-Variante ist dies möglich. Allerdings profitiert ihr bei der Pro-Ausführung unter anderem von mehreren Suchergebnissen, Messageverlauf, anzeigen der Profilbesucher und vielen weiteren Extras.

Wir raten euch das kostenpflichtige Konto an eurem heimischen PC oder Laptop einzurichten. Dass erspart euch eine Menge Stress und Zeit, da sich dieser Vorgang über ein mobiles Endgerät doch als recht schwierig erweist.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung SSL-Verbindung:
Anonymer Bankeinzug:
Meldung von Fakes:
Blockieren von Nutzern:
Manuelle Profilprüfung:
Freiwilliger ID-Check:

In Bezug auf Sicherheit und Privatsphäre bemüht sich das Unternehmen aus München um einen sehr hohen Standard. Durch die Authentifizierung einer jeden Anmeldung wird schon direkt zu Beginn deutlich, dass man das Thema Datenschutz sehr ernst nimmt. Dadurch wird nämlich garantiert, dass sich so gut wie keine Fakes auf der Webseite aufhalten und die von dem jeweiligen Nutzer eingegebenen Daten auch akkurat sind. Die Authentifizierung erfolgt via SMS. Du musst einen Code eingeben, der dir zugeschickt wird. Besser wäre sicherlich ein richtiger ID-Check mit einer Kopie des Ausweises, aber gemessen an der Größe des Portals ist dies ausreichend.

Des Weiteren werden personengebundenen Informationen nicht an Dritte weitergegeben oder für Werbemaßnahmen genutzt. Somit hält sich der Anbieter an die deutschen Datenschutzbestimmungen.

Profillöschung und Benutzerfreundlichkeit

Falls ihr euch für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft mit Abo entschieden habt und dies nach einer gewissen Zeit nicht mehr nutzen möchtet, ist eine Kündigung zum Stichtag unumgänglich. Da die Laufzeit immer 12 Monate beträgt, hat das Portal die Frist zur Beendigung der Mitgliedschaft auf 6 Wochen festgelegt. Die „Stornierung“ muss in Textform verfasst sein und kann per Post, Fax oder auch Online eingereicht werden. Die Variante per Kontaktformular erweist sich zwar als bequem und unkompliziert, trotzdem würden wir euch empfehlen, ein solch wichtiges Dokument per Einschreiben mit Rückantwort zu verschicken. Nur so könnt ihr dafür sorgen, dass euer Vertrag sich nicht automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

Alle Mitgliedschaften ohne Abonnements benötigen keine Kündigung und laufen nach der gewählten Dauer einfach aus. Wer auf Nummer sichergehen will, der sollte allerdings auch hier einen kurzen Dreizeiler verfassen und dem Anbieter postalisch zuschicken.

Um die Basis-Mitgliedschaft und somit auch sein komplettes Profil zu löschen, genügen einige wenige Klicks im Mitgliederbereich. Hierfür geht ihr wie folgt vor:

Die hohe Benutzerfreundlichkeit des Gay-Portals liegt eindeutig auf der Hand. Hier wird auf unnötigen und komplizierten Schnick Schnack verzichtet, um den Benutzerinnen ein angenehmes Flirterlebnis bieten zu können. Die komplette Navigation der Webseite ist unproblematisch und einfach, sodass sich selbst unerfahrenen Nutzerinnen keine großartigen Hindernisse in den Weg stellen.

Unser Fazit zu lesarion

Obgleich die Mitgliederzahl nicht weit in die Millionen hineinragt, haben wir hier eine sehr interessante und aufgeschlossene Community kennengelernt. Vor allem das Gefühl Teil einer Gemeinschaft zu sein, hat uns besonders gut gefallen. Der Beitritt in die vorhandenen Gruppen und Foren trägt dazu bei, schnell in Kontakt mit anderen Damen zu kommen, die nicht immer zwingend auf der Suche nach einem Flirt oder Abenteuer sind. Was aber nicht heißen soll, dass man so etwas hier nicht finden kann. Gerade diese bunte Mischung an „Verschiedenem“ ist uns positiv aufgefallen.

Die niedrigen Kosten sind ein klares Indiz dafür, dass man die Nutzerinnen nicht abzocken möchte und ein hohes Level an Seriosität vorliegt. Basierend auf unserem Test finden wir, dass sich das Gay-Portal für Lesben mehr als lohnt. Auch die niveauvollen Mitglieder und der angenehme Umgangston tragen zu unserem durchweg positiven Endergebnis bei.

lesarion – die Lesbenbörse fürs Flirten und Kennenlernen!