Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

lablue im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Vor allem im gehobenen Alter kann das Finden des Traumpartners einige Schwierigkeiten bereiten. Die meisten Partnervermittlungen und Singlebörsen bedienen eher eine jüngere Klientel, sodass für die Liebe im zweiten Frühling nur wenig Platz bleibt. Auch wenn die Online-Dating Seiten derzeit wie Pilze aus dem Boden sprießen, so gibt es doch vor allem für ältere Menschen nur wenige Portale, die sie nutzen und die in den gehobenen Altersgruppen auch auf das Zutrauen der Mitglieder setzen können. Diese Nische versucht die Flirtseite lablue zu bedienen.

Finde hier die Liebe deines Lebens!

„Alte Liebe rostet nicht“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Daher spricht der Anbieter vor allem die der Altersstufe 35+ an, welche auf der Plattform ihren Traumpartner finden soll. Seit 2002 verkuppelt das Portal alle möglichen User, die auf das kostenlose Senden von Nachrichten und das Gratis-Chatten hoffen dürfen. Das Design selbst ist sehr schlicht gehalten. So erstrahlt die Hauptseite in Weiß-Blau und vermittelt den Eindruck von höchster Seriosität. Der Anbieter versucht demnach so viel Vertrauen bei der älteren Generation aufzubauen, die noch nicht so aktiv im Internet sind. Neben dem schlichten Auftreten spricht auch die einfache Kostenübersicht für ein schnelles und unkompliziertes Flirten.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Das Flirtportal lablue eignet sich vor allem für Dating-Einsteiger, die sich erst mit den gängigen Modalitäten vertraut machen wollen. Man kann alle Funktionen kostenlos nutzen, allerdings bestehen in der Basis-Mitgliedschaft einige Kommunikationsbegrenzungen. Damit möchte der Anbieter aber lediglich ausschließen, dass sich Fakes auf der Webseite tummeln und die ernsthaften User belästigen. So werden auch User aussortiert, die in kurzer Zeit mehrere Standard-Mails mit dem gleichen Inhalt senden. Die insgesamt 500.000 Mitglieder können daher unheimlich frei und ungezwungen Flirten, sodass keine Gefahr vor Betrügern besteht.

Ein großes Problem der kostenlosen Singlebörse ist jedoch, dass ein klarer Männerüberschuss besteht, was die Frauen allerdings freuen wird. Denn sie können sich die besten Anwärter aus einem überschaubaren Mitglieder-Pool herauspicken. Man kann das gesamte Portal kostenlos nutzen, allerdings werden nur 9 Erstkontakte zugelassen und dann muss auf Antworten des Flirtpartners gewartet werden, damit es weitergehen kann. Spamnachrichten sollen durch diese Funktion verhindert werden. Wenn du jedoch einen Premium-Account nutzt, gibt es solche Vorgaben nicht. Durch die kostenfreie Chat-Funktion zeichnet sich die Plattform ebenso als gute Dating-Webseite aus, bei der man schnell neue Menschen direkt kennenlernen kann.

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Wenn man ältere Partner sucht, sollte man sich bei lablue unbedingt anmelden. Die stärkste vertretende Altersgruppe ist zwischen 35 und 49 Jahren, aber auch die Generation 50 + ist gut vertreten. Die jüngere Klientel ist eher in der Unterzahl. Das schlichte und einfache Design mit überschaubaren Kommunikationsmöglichkeiten und ohne viel Schick Schnack ist für eine besondere Nutzerschaft, die sich auch nicht scheut, die geringen Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft aufzubringen und so frei von Werbung ungestört flirten zu können.

Insgesamt findet man ein sehr gemischtes Publikum. Neben Angestellten und ein paar Auszubildenden und Studenten sind auch Akademiker angemeldet, die nach der Liebe des Lebens suchen. Alles in allem kann man relativ schnell leichte, aber dennoch niveauvolle Flirts finden.

Mitgliederverteilung bei lablue

  • 47% Frauenanteil
  • 53% Männeranteil
  • 12% 18-24 Jahre
  • 16% 25-34 Jahre
  • 44% 35 – 49 Jahren
  • 28% 50+
Durchschnittsalter: 36 Jahre
Altersbeschränkung: ab 18 Jahre
Verfügbarkeit: D-A-CH
Interesse an: Flirts & Partner
Anmeldedauer: ca. 1 Minute

In unserem Test wurde uns immer nett und höflich geantwortet, wenn man sich Mühe beim Schreiben der ersten Mitteilung gegeben hat. Einfache Standardanmachen werden bei diesem Portal das Ziel verfehlen, außerdem möchten die Nutzer, dass ihr auf das Profil und die jeweiligen Wünsche eingeht, damit sich gleich ein recht ernsthaftes Gespräch entwickelt. Die Kommunikation kann somit aufwendiger und deutlich langwieriger sein, als bei einfacheren Flirtseiten wie Badoo oder LOVOO.

Viele User haben ein recht ernsthaftes Interesse an einer Partnerschaft. Die Anderen kommunizieren sehr früh, was sie suchen sodass keine falschen Hoffnungen aufkommen. Es gibt nämlich eine Reihe von Nutzern, die einfach nur eine Mailfreundschaft oder Freizeitpartner suchen, daher kann jeder den passenden Partner für sich finden.

Kontaktmöglichkeiten und Suchfunktionen

Vor dem Flirten sollte man erst einmal einen netten Gesprächspartner finden. Dafür müssen die Singles bei lablue selbst aktiv werden. Damit du den Wald vor lauter Bäumen auch noch siehst, stehen dir verschiedene Suchoptionen zur Verfügung. Bei der Standardauswahl kann man zunächst angeben, welches Geschlecht und in welcher Alterspanne gesucht wird. Danach gibt es noch die Möglichkeit, erweiterte Einstellungen vorzunehmen. Neben dem Aussehen kannst du auch nach einem speziellen Bildungsstand, dem Sternzeichen oder der Motivation (Freundschaft, Beziehung oder Abenteuer) des Nutzers filtern. Außerdem können die Ergebnisse weiter eingeschränkt werden, indem der Status der User abgefragt wird. Sind sie gerade online, oder waren sie es in den letzten 14 Tagen? Die Antwort liefert die Suche.

An Kontaktmöglichkeiten hast du eine eher kleinere Auswahl. Neben den privaten Nachrichten kann man auch mit anderen Usern chatten. Zwar bieten andere Partnerbörsen deutlich mehr Komfort beim Kennenlernen, allerdings wird man auch mit diesen spartanischen Optionen an das Ziel kommen. Besonders kreative Nachrichten werden immer gern beantwortet. Eher einsilbige Mitteilungen, die auf einen Chat oder das Senden von Mails hindeuten, sollten unterlassen werden, da sie meist nicht den gewünschten Erfolg haben. Insgesamt agieren die Nutzer recht freundlich und niveauvoll, sodass man zumindest relativ schnell Gesprächspartner finden wird.

Wie finde ich meinen Traumpartner?

Bei dem Anbieter handelt es sich um eine herkömmliche Singlebörse. Somit gibt es anders als bei einer Partnervermittlung keinen Persönlichkeitstest, Matching-Algorithmus oder passende Singlevorschläge. Ein Single muss sich selbst seinen Seelenverwandten suchen. Sicherlich hat man so das Ruder bei der Findung des Seelenverwandten selbst in der Hand, allerdings muss man dafür auch einiges an Zeit einplanen. Man findet durch eine einfache Suche schnell Menschen zum Schreiben, allerdings kann sich in einem kurzen Gespräch schon herausstellen, dass die Interessen zu verschieden sind. Um dies zu vermeiden, sollten wirklich alle Eingabemasken auch genutzt werden. Dann ist zwar die Auswahl geringer, aber man verschwendet nicht zu viel Zeit.

Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn neben dem Alter auch noch die Rauchgewohnheiten, den Familienstand, das Bildungsniveau und die Anzahl der Kinder eingeschränkt wird. Dadurch fallen schon einige Singles durch das Raster und man verschwendet keine Zeit mit dem Schreiben von Mails, die nicht zum eigentlichen Ziel führen.

In der Regel erhältst du eine Übersicht mit Kacheln von potenziellen Flirtpartnern als Ergebnisliste. Dabei wird links das Profilfoto angezeigt und rechts eine kleine Beschreibung von deinem Traumpartner. Wenn dir diese zusagt, solltest du keine Zeit verlieren und dich sofort bei deinem Traummann oder der Traumfrau melden. Eine kreative Nachricht stellt noch immer den besten Weg dar, um das anfängliche Eis zu brechen.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Bevor der Kontakt hergestellt werden kann, muss man sich erst einmal Registrieren und Anmelden. Dies ist bei lablue nicht sonderlich schwer. So musst du zunächst nur eine gültige E-Mail-Adresse, dein Geschlecht und dein Alter angeben. Außerdem wird gefragt, ob Mann oder Frau gesucht wird und in welcher Altersspanne sie sein sollen. Danach darf man einen großen Freitext schreiben, der den Hauptteil deines Profils ausmacht. Als hilfreiche Tipps bekommt man auf der Seite ebenfalls Anregungen zu Themen, die angesprochen werden können. Wenn dann noch eine Porträtaufnahme von dir hochgeladen wurde, welche nicht größer als 2 MB sein darf, ist die Anmeldung abgeschlossen.

Danach musst du nur noch in deinem Postfach nachschauen und die Registrierung durch einen Klick auf den Aktivierungslink von lablue bestätigen. Alle Türen und Tore sind damit für das Flirten geöffnet. Falls du dein Profil noch vervollständigen willst, können Angaben zur Haarfarbe, der Körpergröße, dem Gewicht und vielen weiteren Dingen gemacht werden. Je mehr ausgefüllt wurde, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man auch Anschriften von anderen Mitgliedern bekommt. Wir empfehlen besonders den Freitext aussagekräftig zu gestalten, damit andere Nutzer einen guten Eindruck von dir bekommen.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Bei dieser Singlebörse sind wirklich alle Kommunikationsfunktionen kostenlos. Wenn du jedoch hilfreiche Features wie eine Besucherliste, eine längere Vorhaltezeit von Nachrichten, ein Mail-Archiv, eine größere Liste mit Nutzer zum Sperren oder die Anzeige „beschäftigt“ im Chat haben willst, musst du dem lablue Club beitreten. Auch wenn man möchte, dass ein Profilbild oder der Text schneller freigeschaltet werden, kann ein Premium-Account hilfreich sein, da der Anbieter die Nutzer bevorzugt behandelt. Die Mitgliedschaft kannst du für 1, 3, 6 oder 12 Monate abschließen. Es handelt sich dabei um kein Abo, sodass es keine Probleme beim Vergessen einer Kündigung gibt.

Status Basis-Mitgliedschaft lablue Club lablue Club lablue Club lablue Club
Laufzeit unbegrenzt 1 Monat 3 Monate 6 Monate 12 Monate
Kosten pro Monat kostenlos 8,00 € 6,33 € 4,83 € 3,25 €
Einschränkungen Werbung, Mails werden nur 30 Tage gespeichert, Bestimmte Anzahl an Nachrichten senden keine keine keine keine
Kündigungsfrist keine keine keine keine keine

Die Kosten und Preise unterscheiden sich je nach Laufzeit, wobei man bereits für nur 3,25 Euro pro Monat dabei ist. Die Begleichung der Rechnung erfolgt relativ einfach per Überweisung oder alternativ über PayPal. Besonders angenehm ist, dass man bei einer Neuanmeldung auch einen Schnuppermonat in Anspruch nehmen kann, für den man nichts zahlen muss.

In unserem Erfahrungsbericht hat sich gezeigt, dass man zwar gut mit einem Basis-Account beginnen kann, dass sich aber nach kurzer Zeit die Club-Mitgliedschaft als komfortabler herausstellt, da man unter anderem auch einzelne Mitteilungen in ein Archiv verschieben kann. Die Vorhaltezeit der Mails ist im kostenlosen Monat einfach zu gering und außerdem ist der Preis für eine Singlebörse mit manueller Prüfung von Bildern und Texten relativ gering.

Gutscheine und Rabattcodes

Sicherlich ist es bekannt, dass einige Online-Portale von Zeit zu Zeit mit verschiedenen Gutscheinen werben. Im Falle von lablue ist es eher selten der Fall, da der Anbieter zum Einstieg einen kostenlosen Monat von sich aus anbietet. Unsere Tester sind aber auch hier pausenlos im Einsatz, um euch die neusten Schnäppchen zu präsentieren, sodass ihr einfach regelmäßig auf unsere Seite schauen müsst, um die neuesten Rabatte zu finden.

lablue App

Die gesamte Darstellung der Homepage des Anbieters erinnert etwas an die 90er Jahre. Wahrscheinlich gibt es daher auch keine Flirt- oder Dating-App, allerdings wird auf dem zweiten Blick schnell klar, dass es sich um eine responsive Webseite handelt. Sie passt sich also dem Endgerät und dessen bildlicher Darstellung an. Für die Ausführung wird nur ein normaler Internetbrowser benötigt. Daher ist die Kompatibilität mit iPhones, Microsoft-Smartphones, Blackberrys und Android-Geräten gegeben. Außerdem kann man vom Handy aus alle Funktionen der Seite nutzen, die ein User auch beim Desktop-Zugang gewohnt ist. Für das mobile Flirten kann es durchaus eine Erleichterung sein, da von jedem Smartphone aus die Seite zuverlässig geladen wird und keine Abstürze oder Ähnliches bereithält.

In unserem Testbericht haben wir diese Art der mobilen Anwendung als sehr angenehm empfunden. Egal ob vom Tablet, Smartphone oder Convertible: Die Darstellung hat sich automatisch dem jeweiligen Display angepasst. Außerdem kann man nicht nur von unterwegs andere Singles suchen, sondern diese auch mit ersten Fragen kontaktieren und sogar chatten. Somit kannst du dir für dein mobiles Date das ideale Ambiente wählen. Ob Kaufhaus, Restaurant, Bus oder Bahn – den Traumpartner kann man überall finden, man muss nur die Suchfunktionen gut verwenden. Außerdem verändert die Atmosphäre auch den Menschen, so kannst du in anderen Locations deutlich aufgeschlossener sein und einen Single doch noch anschreiben, der vorher vielleicht nicht beachtet worden wäre. Mobiles Flirten à la Tinder oder LOVOO ist „IN“, daher kommt auch dieser Anbieter nicht um eine mobile Variante herum.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung Automatische Profilprüfung:
Melden von Fake-Profilen:
SSL-Verbindung:
TÜV-geprüft:
ID-Check:
Profilsichtbarkeit via Suchmaschine:

Der Datenschutz wird bei lablue recht ernst genommen. So verpflichtet sich der Anbieter, Informationen der Kunden vor Dritten zu schützen. Daher musst du keine Angst von unangebrachter Werbung in deinem Posteingang haben. Die gesendeten Daten via PayPal-Bezahlung werden natürlich auch verschlüsselt versendet, sodass es keine Probleme mit dem Diebstahl von persönlichen Angaben geben sollte. Für eine Singlebörse sind die Schutzbestimmungen also recht gut, besser wäre es jedoch, wenn das Portal auch den Login über sichere SSL-Verbindungen gewährleisten würde.

Die Profile und Bilder werden handgeprüft, damit keine obszönen oder rassistischen Fotos oder Texte dich beim Flirten stören. Außerdem kannst du zu aufdringliche Nutzer melden und blockieren, sodass auch Fake-Profile sich relativ schnell aussortieren. Als Sicherheitsstandards für eine einfache Partnerbörse ist dies durchaus angemessen.

Kündigungsfristen und Benutzerfreundlichkeit

In Sachen Benutzerfreundlichkeit und Preispolitik agiert die Plattform vorbildlich. So gibt es keine Abo-Falle, da die Mitgliedschaft einfach nach Ablauf der Frist automatisch beendet wird. Daher gibt es keinen Stress mit der Kündigung und irgendwelchen Stichtagen.

Wenn du die Liebe deines Lebens gefunden hast, wird die Frage aufkommen, wie ein Profil gelöscht werden kann. Dies ist relativ einfach online möglich. Zunächst muss sich der User ganz normal einloggen und dann auf die Einstellungen des Nutzerkontos klicken. Dort kann man durch den Menü-Punkt „Mitgliedschaft beenden“ unter der Angabe eines Grundes das Profil löschen. Lediglich das Passwort dient als Bestätigung und danach sind alle Daten von der Plattform verschwunden.

Wie sich bei der Beendigung der Mitgliedschaft zeigt, legt das Portal viel Wert auf Benutzerfreundlichkeit. Daher ist das Design auch übersichtlich gehalten und neben der recht deutlichen Werbung grenzen sich die einzelnen Funktions-Buttons deutlich ab, sodass man nicht mal eben schnell auf eine Anzeige klickt.

Unser Fazit zu lablue

Die Singlebörse bemüht sich um ein Höchstmaß an Seriosität. Dies wird vor allem durch die schlichte Optik in Weiß und Blau offensichtlich. Die Profile sind klar strukturiert und zeigen neben dem Hauptbild eine Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Danach folgt ein Freitext, in dem die Singles sich von der Schokoladenseite präsentieren, um möglichst viele Nachrichten zu erhalten. Außerdem können teilweise bis zu 10 weitere private Fotos hochgeladen werden, die einem potenziellen Gesprächspartner ein möglichst gutes Bild von dir übermitteln können.

Gemessen an anderen Portalen wie IN ist Drin oder Single.de bietet lablue nur die Möglichkeiten, Nachrichten zu verschicken und Chats zu starten. Sicherlich gibt es in diesem Bereich Plattformen, die deutlich bessere Modalitäten zum Kennenlernen gestatten. Dennoch sind sie vollkommen ausreichend für die Klientel, die bedient werden soll. Das Portal richtet sich vorrangig an ältere Menschen, die sehr gut die Liebe ihres Lebens oder auch nur neue Freunde finden können. Junge User stören sich vor allem am schlichten und eher veralteten Design. Trotzdem zeigen unsere Erfahrungen, dass unter der halben Million Mitglieder einige flirtwillige Personen sind, mit denen man gute Gespräche führen kann und auch gerne seine Zeit verbringt.

Für die Suche von neuen Freunden und der großen Liebe!