Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

Badoo im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Für den modernen Menschen, der mittlerweile in Hashtags denkt und alle 5 Minuten seinen Beziehungsstatus auf Facebook überprüfen muss, ist ein analoges Flirten ohne Smartphone sicherlich undenkbar. Viele Dating-Plattformen und Singlebörsen reagieren auf diesen Trend und unterstützen ihre User beim Suchen geeigneter Kandidaten mit umfangreicher Anwendungssoftware für das Handy. Eine der besten Singlebörsen-Apps stammt dabei von Badoo, dennoch hast du ebenfalls die Möglichkeit das Portal über die normale Webseite zu nutzen und so neue Leute kennenzulernen.

Eine der besten Flirtseiten für junge Leute – Badoo

Das Portal wurde 2006 vom russischen Unternehmer Andrey Andreev entwickelt und zählt derzeit 302 Millionen Nutzer weltweit. Die Besonderheit dabei ist, dass sich die Plattform vor allem an junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren richtet. Insgesamt handelt es sich um eine gute Singlebörse, um schnell Flirtpartner zu finden. Da Prüfmechanismen von Hand fehlen, ist die Anzahl der Fake-Profile durchaus recht hoch, allerdings erkennt man nach kurzer Zeit die unseriösen Anfragen relativ schnell, sodass ein kritischer Nutzer damit keine Probleme haben sollte.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Die Flirtseite richtet sich vor allem an junge Menschen, die ein wenig Spaß haben wollen und neue Freunde suchen. Die große Liebe haben die meisten nicht im Blick, sind aber auch nicht abgeneigt, wenn sich aus einem langsamen Kennenlernen etwas Festes entwickelt.

Das Design der Webseite ist sehr schlicht gehalten. Es herrscht eine klare Aufteilung in frischen aber dennoch dezenten Farben. Auf die Überladung mit unnötigen grafischen Elementen wurde verzichtet, sodass der User sich schnell zurechtfinden kann. Kernstück des Ganzen stellt natürlich die App dar, die vor allem beim mobilen Flirten und dem Finden von Dating-Partnern von unterwegs eine echte Erleichterung ist. Auch beim Thema Kosten kann Badoo überzeugen. Selbst die Kontaktaufnahme ist in einem bestimmten Umfang kostenlos möglich. Preise werden für die Hervorhebung des eigenen Profils und die Zustellung von Nachrichten bei vollem Posteingang in Form von Credits oder eines Abos erhoben.

Auch wenn die Plattform mit der Gratisnutzung wirbt, so ist es doch praktisch so, dass die meisten Frauen so viele Nachrichten haben, dass man immer Coins einsetzen muss, damit die Nachricht überhaupt ankommt. Außerdem zeigen unsere Erfahrungen, dass die Anzahl an Fakes recht hoch ist. Man wird also des Öfteren Mitteilungen erhalten, die einen zur Registrierung bei einem anderen Portal auffordern. Singlebörsen wie LoveScout24 haben hier deutlich weniger Probleme, allerdings kostet die Mitgliedschaft dort auch wesentlich mehr.

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Bei Badoo tummeln sich vor allem junge Menschen, die im Durchschnitt Mitte bis Ende 20 sind. Das Spektrum der Mitglieder ist bunt durchmischt, so finden sich Auszubildende, Studenten und ausgelernte Fachkräfte. Akademiker sind in der Minderheit und suchen den Traummann oder die Traumfrau eher über richtige Partnervermittlungen wie PARSHIP oder ElitePartner. Man findet hier schnell Gesprächspartner und aufgeschlossene Mitglieder, die einfach nur Freunde finden wollen. Falls du auf der Suche nach deinem Traumpartner für das gesamte Leben bist, solltest du dich auf einen eher steinigen Weg einstellen, da die Absichten der meisten User im einfachen Amüsement liegen.

In unserem Test hat sich gezeigt, dass die Anmeldung mit aktueller E-Mail, einem Passwort und einem Foto kein Problem darstellt. Auch das Profil ist in kürzester Zeit erstellt, sodass du lediglich 5 – 10 Minuten für die Registrierung einplanen musst. Danach können das Suchen von Dates und das Flirten beginnen.

Mitgliederverteilung bei Badoo

  • 52% Frauenanteil
  • 48% Männeranteil
  • 44% 18-24 Jahre
  • 36% 25-34 Jahre
  • 16% 35 – 49 Jahren
  • 4% 50+
Durchschnittsalter: 30 Jahre
Altersbeschränkung: ab 18 Jahren
Akademikerquote: 2 %
Anmeldedauer: ca. 5 Minuten
Anzahl der Suchergebnisse: unbegrenzt

Die Erfolgsaussichten für eine Antwort sind bei diesem Portal relativ groß. Im Erfahrungsbericht hat sich gezeigt, dass selbst Standardmails wie: „Hey Süßer, na wie geht es?“ ihren Erfolg nicht verfehlen und immerhin fast 2/3 der User auf diese Anfragen antworten. Allerdings muss man unbedingt auf die Aktivitäten des potenziellen Partners achten, damit man nicht mit irgendwelchen Karteileichen schreibt.

Ein weiteres Problem ist die Anzahl an Fakes. Es kann schon vorkommen, dass man mehrere Nachrichten lang mit einem Nutzer schreibt und dann die Mitteilung erhält, dass man sich doch auf „Flirtseite XY“ anmelden soll, weil dort die Kommunikation einfacher ist. Dies ist manchmal ärgerlich und verschwendet ein wenig Zeit, aber man erkennt diese Art der Profile mit ein wenig Übung relativ schnell. Auch unglaubliche Lebensgeschichten mit extremen Notlagen werden manchmal beschrieben, solche Mails solltest du einfach ignorieren und den Nutzer über die manuelle Funktion melden, damit andere User nicht die gleichen Probleme bekommen.

Kontaktmöglichkeiten und Suchfunktionen

Um deinen Flirtpartner erst einmal zu finden, steht dir eine kleine Auswahl an Suchfunktionen zur Verfügung. Zunächst kannst du wählen, wonach du suchst:

Danach musst du nur noch Auswählen, ob du Mann oder Frau finden willst, wie alt dein Traumpartner sein soll und in welchem Umkreis er wohnen darf. Danach gibt es noch die Möglichkeit nach 3 weiteren Optionen zu filtern. Hier kannst du zwischen Ausbildung, Gewicht, Statur, Haarfarbe, Körpergröße, Sprachen oder Sternzeichen sortieren. Am Ende solltest du eine gute Auswahl an Flirtwilligen bekommen mit denen du leicht ein Gespräch beginnen kannst.

Die Möglichkeiten der Kommunikation sind beim Anbieter relativ überschaubar. Du hast die Option einen Chat zu starten und über diesen Nachrichten zu hinterlassen. Du kannst aber auch ebenso deine Angebetete durch ein nettes Präsent überraschen.

Um Mitteilungen mit einem User austauschen zu können, benötigst du zunächst ein Profilfoto. Es muss lediglich größer als 200 x 200 Pixel sein. Natürlich solltest du nicht umringt von deinen Freunden sein, aber in unserem Test haben wir auch Nutzer gefunden, die sich an die Vorgabe nur bedingt hielten. Besonderheit ist hier, dass alle Kommunikationsmöglichkeiten kostenlos nutzbar sind, allerdings ist die Zahl der Erstkontakte auf ungefähr 6 am Tag begrenzt. Möchtest du mehr flirten, dann musst du ein Abo nutzen oder Coins einsetzen.

Auch das Versenden von Geschenken geht nur durch Coins oder das Verlinken von Facebook-, Twitter oder Instagram-Accounts. Du kannst also Badoo kostenlos nutzen, wenn du auf die Pirsch nach den entsprechenden Credits gehst. Dennoch zur Einsicht aller Listen und Anzeige deiner Favoriten brauchst du ein Superpowers-Abo, welches du durch die Zahlung von Geld erhältst oder auch, indem du 30 Freunde via Facebook einlädst. Bei letzterer Option erhältst du die Möglichkeit, dieses Features für eine Woche zu testen.

Insgesamt ist die Mitgliedschaft und damit auch das Flirten beim Anbieter relativ günstig, daher ist auch für viele Menschen die Plattform so attraktiv. Die Kommunikationsmöglichkeiten sind recht schlicht gehalten, aber zum Kennenlernen von Menschen relativ gut. Über den Chat lassen sich schnell Flirtpartner finden, die teilweise auch an kurzweiligen Gesprächen interessiert sind. Falls man längere Mitteilungen mit einem hohen Niveau schreiben möchte, sollte man eher eine richtige Partnervermittlung präferieren als eine einfache Singlebörse.

Wie finde ich meinen Traumpartner?

Es handelt sich bei Badoo um eine einfache Singlebörse. Komplizierte Persönlichkeitstests oder Partnervorschläge gibt es hier nicht. Der Nutzer sorgt selbst dafür, sein Glück zu finden. Dafür gibt es verschiedene Suchfunktionen, welche dir bei der Wahl des Dating-Partners helfen sollen. Gegenüber anderen Singlebörsen ist diese Suchfunktion relativ einfach gehalten, sodass man in der Regel auch sehr viele Nutzer findet. Ob diese User wirklich zu einem passen, ist dann sicherlich fraglich. Daher empfehlen wird dir Folgendes:

Du solltest schon durch deine Suche versuchen, so viele Nutzer wie möglich auszuschließen, damit du nicht unter Hunderten von Ergebnissen, den passenden Partner wählen musst. Das spart Zeit beim Durchgehen der Profile und Coins für das Anschreiben, da du nur 5 Erstkontakte hast. Ansonsten kann man sich schnell beim Finden einer potenziellen Person zum Anschreiben verzetteln.

Im Gegensatz zu Flirtseiten wie Single.de, NEU.DE oder LoveScout24 ist die Suche bei dem Anbieter relativ spartanisch. Allerdings ist das Konzept der Seite auch nur Menschen zusammenzubringen, die Reden oder sich unterhalten wollen. Die große Liebe oder gar der Partner fürs Leben wird hier nicht angestrebt, sodass du deine Erwartungen nicht zu hoch schrauben solltest, was das Ergebnis anbelangt. Wenn ihr aufgeschlossen und mutig seid, gibt es die Möglichkeit schnell Menschen kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Bei der Erstellung des Profils solltest du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du hast einen Freitext und 1.000 Zeichen Platz etwas über deine Person zu schreiben. Falls sich das nach viel anhört, so müssen wir euch enttäuschen, da es sich lediglich um 8 – 10 Sätze handelt, die ihr zur Beschreibung nutzen könnt. Der Rest der Angaben wird aus vorgegebenen Antworten ausgewählt. So kannst du Angaben zum Beziehungsstatus, deiner sexuellen Orientierung, der Größe, dem Gewicht, der Figur, Augen- und Haarfarbe, der Wohnsituation und deinem Alkoholkonsum machen. Außerdem kannst du Sprachkenntnisse und Interessen hinterlegen.

Falls du also wirklich Aufmerksamkeit erregen willst, solltest du eine aussagekräftige Beschreibung zu deiner Person machen. Versuche aber möglichst, bei der Wahrheit zu bleiben. Sicherlich sind Beschönigungen hier an der Tagesordnung, aber größere Lügen fallen spätestens beim ersten Date relativ schnell auf.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Alle Singlebörsen werben mit einer kostenlosen Anmeldung, um erste eigene Erfahrungen zu sammeln. Bei diesem Portal ist auch die Kontaktaufnahme kostenlos. Dennoch solltest du dich mit den Preisen beschäftigen, wenn du ernsthaft flirten willst. Die Erfahrung zeigt nämlich, dass die Postfächer der meisten Nutzer so voll sind, dass man nur Antworten durch die Hervorhebung mittels eines Super-Powers-Abo bekommt oder durch die Nutzung von Coins. Letztere benötigst du auch, wenn mehr als 5 Erstkontakte (oder 10 im Abonnement) hergestellt oder Geschenke versendet werden sollen. Die genaue Preisübersicht findet sich in der nachfolgenden Grafik.

Status Basis-Mitgliedschaft Super-Powers-Abo Super-Powers-Abo Super-Powers-Abo Super-Powers-Abo VIP-Mitglied
Laufzeit unbegrenzt 1 Woche 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Monat
Kosten pro Monat kostenlos 2,49 € 8,49 € 6,66 € 5,00 € 99,00 €
Einschränkungen 5 – 7 Neukontakte pro Tag, keine Hervorhebung des Profils, Geschenke verschicken 20 Neukontakte pro Tag, Geschenke verschicken 20 Neukontakte pro Tag, Geschenke verschicken 20 Neukontakte pro Tag, Geschenke verschicken 20 Neukontakte pro Tag, Geschenke verschicken keine
Kündigungsfrist keine Keine (muss aber innerhalb der Laufzeit erfolgen)

Einzelne Aktionen kann man ebenfalls mit Coins oder Credits bezahlen. Unserer Erfahrung nach sind die Kosten bei intensiver Nutzung deutlich höher bei der Verwendung von virtuellen Bezahleinheiten gegenüber einem Abo. Vor allem für Menschen die unregelmäßig schreiben und eigentlich erst einmal alles in Ruhe ausprobieren wollen, sind die Credits besonders geeignet. Eine Abofalle gibt es hier nicht, sodass man sich keine Sorgen um die Kündigungsfrist machen muss.

Coins-Paket 100 Stück 550 Stück 1250 Stück 2750 Stück
Funktion Höhere Platzierung bei den Suchergebnissen, Rampenlicht, Geschenke schicken, Sticker im Chat versenden, Extra-Runden im Volltreffer-Spiel, mit mehr Usern chatten, “Ich bin online”-Anzeige
Kosten (einmalig) 2,00 € 9,99 € 19,99 € 39,99 €

Gutscheine und Rabattcodes

Auch wenn die Kosten für Badoo, gemessen an anderen Portalen, relativ gering sind, möchte man sich dennoch zum Einstand einige Gutscheine und Rabatte sichern. So findet man auch hin und wieder verschiedene Aktionen auf den bekannten Seiten, um 100 Freicredits oder Coins zu erhalten. Damit kann man dann für kurze Zeit ganz oben angezeigt werden, oder 5 weitere Erstkontakte freischalten. Für die tiefergehende Nutzung musst du dich aber mit den Kosten vertraut machen.

Badoo App

Mobiles Flirten wird immer beliebter und so hat auch schon dieser Anbieter frühzeitig erkannt, dass die Nutzer mit einer Smartphone Anwendung noch zufriedener sein können. Die Applikation besticht durch ein klares Design, welches dem Nutzer eigentlich alle Funktionen ermöglicht, die auch die Homepage bereithält. Die Flirt-App lief in unserem Test sehr stabil auf dem iPhone 6, dem Samsung Galaxy S6 und dem Lumia 950. Dem Kennenlernen von unterwegs steht folglich nichts mehr im Wege. Außerdem gibt es regelmäßige Updates, die der Ausbesserung von Fehlern dienen.

Der Funktionsreichtum unterscheidet sich kaum von der eigentlichen Webseite. Du kannst Nachrichten schreiben, Flirtpartner suchen, dein Profil verändern und sogar das Volltreffer-Spiel ausführen. Es handelt sich um ein Matchingspiel zum Zeitvertreib, bei dem du das Foto eines Nutzers angezeigt bekommst und es bewerten kannst. Wenn sich zwei Mitglieder gegenseitig positiv bewerten, wird es beiden sofort mitgeteilt, sodass ein schneller Kontakt hergestellt werden kann. In Bus und Bahn ist dies ein attraktiver Spaß mit Suchtgefahr. Aber auch hier gibt es begrenzte Kontingente in der Basis-Mitgliedschaft.

Insgesamt zeichnete sich die Singelbörsen-App als guter Helfer beim mobilen Flirten aus. Da die gesendeten Nachrichten auch deutlich kürzer sind als bei Partnervermittlungen, macht das Schreiben darüber keinerlei Probleme. Außerdem können die meisten Nutzer mit ein paar Rechtschreibfehlern umgehen, sodass der Flirt nicht durch ein falsches Wort beendet wird.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung SSL-Verbindung:
Verknüpfung mit Facebook:
Meldung von Fakes:
Blockieren von Nutzern:
Profilsichtbarkeit via Suchmaschine:
Manuelle Profilprüfung:

Es gibt bei Badoo eindeutige Datenschutzrichtlinien, die die Speicherung von Informationen zur Zahlung untersagt. Deine Bankverbindungen und Kreditkartennummern sind demnach sicher. Allerdings behält sich der Anbieter das Recht vor, personenbezogene Angaben für Werbezwecke zu nutzen. Du solltest also mit Werbemails rechnen, die auf deine E-Mail-Adresse geschickt werden.

Auch bei der Privatsphäre ist der Anbieter recht offen. Die Anmeldung über Facebook mag dazu führen, dass die Erstellung eines Profils weniger Zeit in Anspruch nimmt, allerdings können auch alle Daten über soziale Netzwerke abgegriffen werden. Insgesamt sind die Datenschutzrichtlinien eher gering und können mit den Bestimmungen größerer Singlebörsen wie LoveScout24 oder NEU.DE kaum mithalten. Wer allerdings im Internet sowieso relativ aktiv ist, muss sich darum nur wenige Gedanken machen.

Kündigungsfristen und Benutzerfreundlichkeit

In puncto Löschen des Profils und Beendigung der Mitgliedschaft agiert das Unternehmen vorbildlich. Auch wenn der Hauptsitz der Firma in London ist, muss keine schriftliche Kündigung dorthin versandt werden. Es ist alles relativ einfach online möglich.

Um ein Abonnement zu beenden, musst du auf dein Profil klicken und dort auf „Super Powers kündigen“ drücken, wenn du im Menüpunkt der Zahlungseinstellungen bist. Besonders userfreundlich ist dabei, dass es keine Fristen gibt. Wenn die Kündigung bis zum letzten Tag vorgenommen wird, ist das Abo auch beendet. Falls du es vergisst, muss weiterhin gezahlt werden.

Um deinen Account zu löschen und die Daten von der Plattform zu nehmen, kannst du auch einfach über die Homepage gehen. In den Profileinstellungen muss man dabei auf den Button „Profil Löschen“ klicken. Zur Bestätigung werdet ihr nach eurem Passwort gefragt und erhaltet eine Kündigungsmail und einen Link, mit dem ihr innerhalb von 7 Tagen den Account reaktivieren könnt, falls das Flirten in eine zweite Runde gehen soll.

Im Vergleich zu anderen Anbietern sind diese Kündigungsmodalitäten relativ einfach und sorgen für wenig Frust. Besser wäre es natürlich, wenn es gar keine Abofalle gäbe und die Mitgliedschaft nach der Laufzeit einfach enden würde. Dies ist aber nur bei den wenigsten Portalen der Fall.

Unser Fazit zu Badoo

Diese Dating-Seite zeigt ein eher gemischtes Bild. Sicherlich sind die Kosten sehr niedrig, aber die Fake-Rate ist relativ hoch, sodass die Suche des Traumpartners langwieriger ist als bei anderen Partnerbörsen. Dennoch lassen sich nette Leute finden, die auch für interessante Gespräche sorgen. Dennoch kann der Anbieter in puncto Schutz der Privatsphäre und bei den Daten nachbessern. Wenn man das Flirt-Portal mit einem gesunden Misstrauen nutzt, sollten falsche Profile und unseriöse Angebote schnell erkannt werden und kein riesen Problem darstellen, sodass einem schnellen Flirt nicht viel im Wege steht.

Als klassische Flirtseite und zum mobilen Dating ist die Plattform hervorragend geeignet. Vor allem dem Kennenlernen von jungen Leuten sind keine Grenzen gesetzt. Die Atmosphäre ist ungezwungen und man kommt schnell ins Gespräch. Falls du aber die große Liebe finden willst, solltest du dir nicht zu viele Hoffnungen machen oder mit einem langen Weg der Suche rechnen. Besonders überzeugend ist die Flirt-App, die wirklich alle Funktionen bereithält wie die Homepage. Und auch das Volltreffer-Spiel eignet sich zum Kennenlernen von neuen Leuten.

Finde hier den schnellen Flirt oder sogar das große Glück!