Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

C-Date im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Immer mehr Männer und Frauen erfreuen sich an den Vorteilen des „Casual-Dating“. Hierbei verabredet man sich zu unverbindlichen Sextreffen oder Seitensprüngen mit Gleichgesinnten. Ohne Zwang und Verpflichtungen einzugehen, genießt man einfach den Moment und lässt sich fallen. Gerade dieses Gefühl ist es, was Casual-Dating so anziehend und faszinierend macht. Da wir in einer digitalen Gesellschaft leben, bietet sich das Internet bestens an, um die passenden Partner für diese Art des Liebesspiels zu finden. Da die Anzahl der Online-Portale steigt, haben wir für euch einen der führenden Anbieter einmal genau getestet: C-Date!

C-Date – hier das passende Erotik-Abenteuer finden!

Das Seitensprung-Portal C-Date existiert bereits seit 2008 und zählt mittlerweile zu den größten und populärsten Online Erotikbörsen in Deutschland. Alleine hierzulande verfügt der Anbieter über 3,8 Millionen Nutzer, wovon rund 120.000 wöchentlich aktiv auf der Suche nach heißen Sextreffen sind. Da sich täglich rund 30.000 neue Mitglieder anmelden, sollte der nächste One-Night-Stand zum Greifen nahe sein. Auch die hohe mediale Präsenz im TV sorgt dafür, dass die Plattform bei „Casual-Datern“ sehr beliebt ist. Wenn ihr also eine Affäre oder ein unverbindliches Abenteuer sucht, dann eignet sich C-Date bestens als erste Anlaufstelle.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Bei dem Anbieter handelt es sich um eine Partnervermittlung, bei der euch verschiedene Kontaktvorschläge zugesendet werden. Als Basis hierfür dient eine Art Persönlichkeitstest, der aus ca. 25 Fragen besteht. Anhand der gegebenen Antworten, werden euch User vorgeschlagen, mit denen ihr vielleicht niveauvolle Sexabenteuer und heiße Flirts erleben könnt.

Der Name „C-Date“ steht für Casual-Dating. Und genau das erwartet euch hier auch – zwanglose Treffen, die im Idealfall zu Casual-Sex führen. Da sich täglich ca. 30.000 neue Nutzer anmelden, dürftet ihr sehr schnell den passenden Partner für eure Interessen finden. Während unseres Tests sind wir auf viele nette und interessante Charaktere gestoßen, die einem heißen Abenteuer definitiv nicht abgeneigt waren.

Die Anmeldung bei dem Portal ist sehr unkompliziert und schnell erledigt. Ihr müsst lediglich eure E-Mail-Adresse eintragen und ein Passwort festlegen. Besonders gut gefallen hat uns, dass man hier nicht eine Vielzahl an Fragen zu den eigenen Vorlieben ausfüllen muss, sondern innerhalb von 8-10 Minuten den gesamten Prozess durchgeführt hat. Pflichtangaben sind: Welche Art von Abenteuer gesucht wird, aus welchem Bundesland man kommt und ob man eine Frau oder einen Mann sucht. Danach folgen nur ein paar Basis-Fragen zu euren körperlichen Angaben wie zum Beispiel „Haare“, „Körperbau“, etc.

Anschließend ladet ihr einfach ein passendes Profilbild hoch und schon ist die Anmeldung inklusive Profilerstellung abgeschlossen. Aufgrund des Schutzes eurer Privatsphäre könnt ihr selbst entscheiden, ob Bilder „verschwommen“ oder „normal“ angezeigt werden. So habt ihr die eigene Privatsphäre zu jeder Zeit selbst in der Hand.

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Aufgrund der hohen Mitgliederzahl von 3,8 Millionen, finden sich hier zwar Menschen aus allen Lebenslagen wieder, wobei allerdings alle so gut wie dieselben Interessen verfolgen – niveauvolle Sex- und Erotiktreffen ohne Verpflichtungen. Während unseres Tests haben wir sowohl Studenten als auch Akademiker kennengelernt. Das Phänomen Casual-Dating ist also in allen gesellschaftlichen Schichten angekommen. Aufgefallen ist uns, dass C-Date besonders viel Wert auf die weiblichen Mitglieder legt. Neben einer hohen Präsenz in diversen Frauenzeitschriften, hat die Damenwelt die Möglichkeit das Portal komplett kostenfrei zu nutzen.

Das mag wahrscheinlich auch der Hauptgrund für die sehr hohe Frauenquote sein. Immerhin sind die weiblichen Nutzer mit 59 % ganz klar in der Überzahl. Männer schaffen es demnach auf 41 %. Wie auch bei Secret.de oder First Affair, hat C-Date eine Altersbeschränkung von 18 Jahren. Die Mitarbeiter prüfen jede Anmeldung, um sicherzustellen, dass sich keine Minderjährigen anmelden. Während unseres Tests haben wir festgestellt, dass die Mehrzahl der User über 30 Jahre ist.

Mitgliederverteilung bei C-Date

  • 40% Frauenanteil
  • 60% Männeranteil
  • 10% 18-24 Jahre
  • 32% 25-34 Jahre
  • 40% 35 – 49 Jahren
  • 18% 50+
Durchschnittsalter: 35 Jahre
Altersbeschränkung: ab 18 Jahren
Zielgruppe: Erwachsene ab 30+
Interesse an: Sextreffen & Erotik
Anmeldedauer: ca. 10 Minuten

Die Navigation der Webseite ist übersichtlich und einfach gestaltet. Hier wird weitestgehend auf überflüssigen Schnick-Schnack verzichtet. Das Design der Plattform ist sehr ansprechend und stilvoll gehalten. Dank der Partnervorschläge lässt sich auch bei der Single-Suche einiges an Zeit sparen, da man nicht selber Ausschau nach potenziellen Kontakten halten muss. Unsere Tester haben durchweg eine sehr hohe Qualität der Profile festgestellt und sind nur auf ganz wenige Fakes gestoßen. So werden alle Neuanmeldungen per Hand geprüft und Karteileichen bereits nach 6 Monaten aussortiert und gelöscht. Wir haben ausschließlich Mitglieder kennengelernt, die zuvorkommend und respektvoll waren.

Wie finde ich meinen Sexpartner?

Wie bereits oben erwähnt, funktioniert C-Date ähnlich wie eine Partnervermittlung. Ihr könnt also nicht aktiv per Suchfilter nach anderen Mitgliedern suchen, sondern bekommt täglich neue Partnervorschläge gesendet, die sich mit euren Angaben bei der Registrierung decken. Ihr könnt zwischen den folgenden Arten von Abenteuern auswählen:

Hinzu kommt die Beantwortung eines Fragebogens, der aus ca. 25 verschiedenen Fragen zu eurer Persönlichkeit besteht. Alle gegebenen Antworten werden dann analysiert und ein Persönlichkeitsbild wird erstellt. Nun bekommt ihr zwischen 5 – 30 Kontaktvorschläge pro Woche. Anhand dieses unkomplizierten Vermittlungsprinzips lassen sich schnell potenzielle Sexkontakte ausmachen, die die gleichen Vorlieben teilen.

Gefällt euch ein anderer User, so könnt ihr diesen ganz einfach per Privatnachricht anschreiben. Hier könnt ihr den Text entweder selber verfassen oder eine Vorlage nutzen. Wir würden euch zu der ersten Variante raten, da es individueller und kreativer ist.

Da es beim Casual-Dating im Endeffekt um die realen Sextreffen außerhalb der Online-Plattform geht, ist der Erstkontakt natürlich sehr wichtig. Von daher empfehlen wir euch, nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen. Geht die Sache nicht zu stürmisch an, da sonst eine Menge User verschreckt werden. Am besten fangt ihr mit ein bisschen Small-Talk an, bevor ihr euch über sexuelle Vorlieben austauscht. Sollte ein Profilbild mal „verschwommen“ sein, eignet sich eine Anfrage zur Bildfreigabe bestens um den ersten Kontakt herzustellen. Im weiteren Verlauf des Gesprächs könnt ihr dann eure Absichten verdeutlichen, welche bei gegenseitigem Gefallen in einem prickelnden Abenteuer enden können.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Egal ob Singlebörse, Partnervermittlung oder Casual-Dating, das eigene Profil fungiert als eure Visitenkarte und sollte auch dementsprechend hochwertig sein. Leider gibt es bei C-Date nicht sehr viele Optionen, um seine Visitenkarte besonders hervorheben zu können. Im Gegensatz zu anderen Anbietern geht es hier eher spartanisch zu. So könnt ihr neben dem Hochladen eures Profilbildes und einigen persönliche Angaben, nur noch eine kurze Auflistung der eigenen Vorlieben machen. Wir fanden das ein wenig dürftig und hatten während unseres Testberichts eigentlich mit mehr Optionen gerechnet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ihr mit den wenig vorhandenen Möglichkeiten das Bestmögliche rausholt. Positiv fanden wir, dass ihr selber entscheiden könnt, wer eure Fotos nur „verschwommen“ sieht und wer in den Genuss der Bilder kommt. Dieses Verfahren bietet nicht nur den weiblichen Nutzern ein sicheres Umfeld, sondern sorgt auch für einen hohen Schutz der Privatsphäre aller Mitglieder.

Insgesamt haben wir festgestellt, dass mehr als die Hälfte aller Profile Fotos enthalten, diese aber immer erst vom jeweiligen User freigeschaltet werden müssen. Auch braucht ihr nicht euren richtigen Namen verwenden, sondern könnt die Visitenkarte durch ein Pseudonym kennzeichnen. Fakes sind uns so gut wie keine aufgefallen, welche aber auch schwierig zu erkennen sind, da die Erotikbörse Fotomotive als Platzhalter für die richtigen Profilbilder verwendet. Daneben trägt die manuelle Prüfung der einzelnen Anmeldungen dazu bei „Schummler“ auf ein Minimum zu halten.

Auch wenn der Profilbereich bei C-Date sehr überschaubar und nur auf das nötigste reduziert ist, geben wir euch den Rat ein wenig Zeit in die Vervollständigung der Visitenkarte zu stecken. So erhöhen sich eure Erfolgschancen und ihr werdet für die anderen Mitglieder interessanter.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

An dieser Stelle möchten wir uns primär an die Männer unter euch richten, da die Damenwelt die Dienste der Erotik-Plattform komplett gratis nutzen kann. Wie bei fast allen anderen Online-Dating Anbietern, ist die Anmeldung und Profilerstellung mit keinerlei Kosten verbunden. Allerdings könnt ihr dann auch keine weiteren Funktionen nutzen. Um zum Beispiel Nachrichten lesen bzw. verschicken zu können, ist eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft notwendig.

Status Basis-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft
Laufzeit unbegrenzt 3 Monate 6 Monate 12 Monate
Kosten pro Monat kostenlos 49,90 € 39,90 € 29,90 €
Einschränkungen Senden von Nachrichten, Komplette Sichtbarkeit des Profils, Fotos ansehen keine keine keine
Kündigungsfrist keine 14 Tage zum Laufzeitende 14 Tage zum Laufzeitende 14 Tage zum Laufzeitende

Da ihr dann auch in der Lage seid andere Profile einsehen zu können und Favoritenlisten zu erstellen, ist ein Premium-Paket also unumgänglich. Hierbei könnt ihr zwischen einer Laufzeit von 3, 6 und 12 Monaten entscheiden. Den günstigsten monatlichen Beitrag bekommt ihr bereits ab 29,90 Euro.

Unserer Meinung nach liegen die Kosten für diesen Anbieter im mittleren Bereich und sind auch gerechtfertigt. Als Leistung bekommt ihr wöchentlich verschiedene Partnervorschläge zugeschickt, welche genau auf eure Interessen abgestimmt sind. Eine eigene Suche ist also nicht notwendig und ihr könnt ganz praktisch die Ergebnisse aussortieren. Wenn ihr euch nicht sicher seid, für wie lange ihr das Erotik-Portal nutzen möchtet, würden wir euch zu einer 6-monatigen Mitgliedschaft raten. In dem Zeitraum lernt ihr die gesamte Plattform kennen und werdet bestimmt auch die eine oder andere Bekanntschaft machen.

Gutscheine und Rabattcodes

Selbstverständlich sind unsere Tester stets auf der Suche nach Rabatt- und Gutscheincodes, um euch den günstigsten Tarif bieten zu können. Auch Casual-Dating Anbieter bringen von Zeit zu Zeit diverse Vergünstigungen unters Volk. Leider werden diese nur unregelmäßig veröffentlicht und sind nicht jederzeit verfügbar.

In den meisten Fällen lassen sich beim Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft die Gebühren für 2-3 Monate sparen. Allerdings sind die Rabattcodes häufig auch nur für Neukunden gültig. Auch dieses Mal haben wir das Internet nach gültigen Gutscheinen durchforstet und werden diese bei erfolgreichem Abschluss hier auch posten. So könnt ihr euch wertvolle Zeit sparen und braucht nicht selber auf die Suche gehen. Schaut also regelmäßig bei uns vorbei, nur so bleibt ihr „up to date“ was die neuesten Sparmöglichkeiten betrifft.

C-Date App

Als einer der wenigen Casual-Dating Webseiten bietet C-Date seinen Mitgliedern auch eine mobile App an. Diese kann kostenlos im Google Play Store oder im Apple Store direkt auf euer Smartphone geladen werden. Da diese vorerst nur mit Android- oder iOS-Geräten kompatibel ist, müssen sich Windows Phone Benutzer leider mit der mobilen Seite zufriedengeben.

Das Besondere an der App ist, dass es einen Live-Chat gibt. Hier könnt ihr in direkten Kontakt mit anderen Nutzern treten, die gerade auf der Erotikbörse online sind. Die Kontaktvorschläge werden in der App auch für Männer kostenfrei angezeigt und ihr erhaltet einen sauberen Überblick der sich täglich neu anmeldenden Mitglieder.

So bequem und angenehm das Verwenden einer mobilen App auch ist, raten wir euch hier etwas vorsichtiger zu sein. Da es sich um Casual-Dating handelt, hinterlässt eine solche Applikation natürlich auch immer Spuren. Gerade wenn ihr in einer festen Partnerschaft seid, bietet es sich wahrscheinlich eher an, die mobile Webseite im Inkognito-Modus zu verwenden.

Selbstverständlich haben wir neben der App auch die mobile Webseite getestet. Im Vergleich zur Desktop-Version stehen euch auch hier alle wichtigen Funktionen zur Verfügung, um auf die Suche nach heißen Sextreffen zu gehen. Sie ist ideal, um von unterwegs seine Nachrichten zu checken und neue Leute kennenzulernen.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung SSL-Verbindung:
Eigene Freischaltung von Bildern:
Volle Profileinsicht nur für Premiums:
Meldung von Fake-Profilen:
Manuelle Profilprüfung:
Profilsichtbarkeit via Suchmaschine:

Da C-Date ganz klar als Marktführer in Deutschland bezeichnet werden kann, wird dementsprechend auch das Thema Datenschutz ganz großgeschrieben. Neben diversen Auszeichnungen in bekannten Frauenzeitschriften, verfügt C-Date auch über eine sehr hohe Präsenz in den Medien. So stehen Kooperationen mit Pro 7, Kabel Eins und Sat.1 an der Tagesordnung und sind reflektierend für die Seriosität der Webseite.

Da die Erotikbörse die Profilbilder verschwommen anzeigt, wird jedem Nutzer ein hohes Maß an Privatsphäre geboten. Schließlich möchte man als Mitglied ja nicht, dass Nachbarn oder Freunde einen sofort erkennen. Hierzu trägt auch die Verwendung von Pseudonymen bei. So stellt ihr zu jeder Zeit sicher, dass euer richtiger Name anderen Usern nicht angezeigt wird. Auch um die Bezahlung müsst ihr euch keine Sorgen machen. Dank der Verwendung von SSL-Verschlüsselungen sind alle Kontodaten in sicheren Händen. Auch bei der Bezahlung mit Kreditkarte werdet ihr nicht den Namen C-Date irgendwo finden. Alles läuft so diskret und anonym wie möglich ab.

Kündigung und Benutzerfreundlichkeit

Die Kündigung eurer gebuchten Premium-Mitgliedschaft muss natürlich fristgerecht und in Schriftform erfolgen. Das dazu notwendige Formular könnt ihr euch ganz einfach im Mitgliederbereich herunterladen. Vergesst nicht auf darauf eure E-Mail-Adresse, Kontakt-ID und den Kündigungsgrund anzugeben. Solltet ihr dieses nicht innerhalb der Frist erledigen, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um die jeweils gebuchte Laufzeit.

Im Anschluss daran empfehlen wir, separat noch euer Profil zu löschen. Damit wird sichergestellt, dass keine personengebundenen Daten auf dem Server gespeichert werden. Hierfür klickt ihr auf den Menüpunkt “Kontoeinstellungen” und geht anschließend direkt auf “Mein Konto”. Nun könnt ihr unter dem Punkt “Profil löschen” ganz unproblematisch euer Mitgliedskonto entfernen lassen. Befolgt ihr diese Schritte werden alle Daten und Informationen aus eurem Profil komplett gelöscht. Es benötigt also nur wenige Klicks um seine Visitenkarte erfolgreich bei C-Date zu entfernen.

Diese Benutzerfreundlichkeit ist uns während des gesamten Tests aufgefallen. Alle Funktionen waren leicht zu bedienen und stellten unsere Tester vor keine große Hürde. Die Profile sind auf die wichtigsten Informationen reduziert und somit sehr übersichtlich dargestellt. Da es für die Partnervorschläge nur das Verfassen von Privatnachrichten als Kontaktmöglichkeit gibt, sollten auch Laien keinerlei Probleme haben.

Unser Fazit zu C-Date

Die Erfolgschancen auf ein Sextreffen oder eine Affäre sind bei C-Date sehr hoch. Das Erotik-Portal verfügt über eine sehr hohe Anzahl an Mitgliedern und ist auch außerhalb von Deutschland sehr beliebt. Wenn ihr also auf der Suche nach heißen Flirts und unverbindlichen erotischen Dates seid, ist die Webseite genau das Richtige für euch. Hier trefft ihr gleichgesinnte Männer und Frauen, die ihre Lust an Sex und Erotik gerne mit anderen teilen möchten.

Die Regelmäßigkeit und die hohe Qualität der Kontaktvorschläge sind es, die den Casual-Dating Anbieter besonders hervorstechen lassen. Bei der Erstellung unseres Testberichts konnten uns auch die interessanten Mitglieder und die faire Preispolitik mehr als überzeugen. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Erotikbörse sehr seriös ist und seinen Mitgliedern einen guten Service und viel Leistung bietet.

C-Date – hier das passende Erotik-Abenteuer finden!