Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

Gay.de im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Das Finden eines geeigneten Partners stellt viele Menschen vor einige Herausforderungen. Noch problematischer ist dies in der Schwulen-Szene, da längst nicht alle Menschen wirklich tolerant sind und die leidenschaftliche Liebe unter Männer akzeptieren. Sicherlich gibt es Clubs und Bars, die sich auf diese Klientel spezialisiert haben, aber, wenn man seinen Horizont etwas erweitern und neue maskuline Flirtpartner kennenlernen möchte, sollte man sich schon im Online-Dating Bereich umsehen. Gay.de stellt hier eine der größten Singlebörsen dar.

Finde lockere Gespräche und nette Gay-Kontakte

Das Portal hat dabei nicht den schlichten Charakter einer Singlevermittlung, wie man es von gayPARSHIP kennt, sondern richtet sich an User, die den schnellen Spaß und Amüsement suchen. Die Unterhaltungen waren in unserem Test daher eher locker und kamen auch relativ schnell zur Sache, sodass man sich keine großen Gedanken um Etikette und Dating-Regeln machen muss. Welche Erfahrungen sich dort noch machen lassen, lest ihr im Folgenden.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Das Dating-Portal überzeugt mit einem großen Umfang an Nutzern im Gay-Bereich. Auch wenn es immer mehr versucht eine Community für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender zu werden, sind doch die männlichen Akteure immer noch am meisten vertreten. In einigen Metropolen sind zwar schon einige Frauen angemeldet, ausgehend von unserem Testbericht machen sie aber immer noch weniger als 1 % der gesamten Gemeinschaft aus. Besonders erfreulich ist vor allem der recht große Funktionsumfang für Basis-Mitglieder. Du kannst selbst kostenlos Männer anschreiben und ihnen Aántworten. Allerdings gibt es Kontingente für die einfache Nutzung, sodass der volle Flirtspaß unter Herren der Schöpfung nur mit einem Premium-Abo aufkommt.

Es handelt sich um ein sehr lockeres Portal, bei dem weniger die Liebe des Lebens gesucht wird. Neben einfachen Flirtern sollte man sich auch auf richtige Draufgänger gefasst machen, die einen eher rauen Ton an den Tag legen. Einige User wollen relativ schnell ein Sextreffen und kommunizieren dies auch ohne lange Umwege. Dennoch waren alle Mitglieder mit denen wir geschrieben haben sehr nett, und wenn man den „Ungeduldigen“ sagt, dass man an keiner „schnellen Nummer“ interessiert ist, stellen sie die Anfragen auch ein. Insgesamt ist dies also eine recht gute Community, um sich im Gay-Bereich ohne große Kosten einzuleben.

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Bei den Mitgliedern sind die schwulen Nutzer immer noch klar in der Überzahl und nur langsam melden sich auch vereinzelt Frauen an. Dennoch findet man hier Menschen aller sozialen Schichten und auch aller Altersgruppen. Den größten Anteil bilden dabei Singles bis 35 Jahren. Ältere Personen sind zwar auch vorhanden aber nicht mehr so zahlreichen. Die Absichten reichen dabei von One-Night-Stands, über regelmäßige Sextreffen bis zu festen Partnerschaften. Außerdem versuchen viele Flirter schon frühzeitig herauszufinden, ob man eher den „aktiven“ oder doch den „passiven“ Part in einer Beziehung bevorzugt.

Mitgliederverteilung bei Gay.de

  • 0% Lesbenanteil
  • 100% Schwulenateil
  • 27% 18-24 Jahre
  • 35% 25-34 Jahre
  • 20% 35 – 49 Jahren
  • 18% 50+
Durchschnittsalter: 25 – 35 Jahre
Altersbeschränkung: ab 16 Jahre
Zielgruppe: bis 40 Jahre
Anmeldedauer: ca. 5 Minuten
Anzahl der Suchergebnisse: unbegrenzt

Die Erfolgschancen für das Finden von Flirtpartnern sind relativ groß. Wir wurden recht schnell nach der Anmeldung von diversen Mitgliedern gefragt, was genau wir hier suchen. Dies ist nicht verwunderlich, da man auch mehrere Kriterien angeben kann und wir unser Profil im Testbericht möglichst offen gestaltet haben. Nach einem angemessenen Gespräch bekamen wir sehr reizende Anschriften und kreative Anfragen. Außerdem gab es immer wieder Unterhaltungen mit eindeutigem Inhalt zu kleinen aber feinen Schäferstündchen. Aus unserer Sicht kann hier jeder etwas finden, es kommt nur darauf an, wie lange er sucht.

Kontaktmöglichkeiten und Suchfunktionen

Bevor du mit anderen Usern schreiben kannst, müssen erst einmal potenzielle Flirtpartner gefunden werden. Da die Plattform übersichtlich gegliedert ist und durch ein schlichtes Weiß-blau besticht, solltest man schnell über den Punkt „Mitglieder“ zur Suche gelangen. Dabei stehen dir verschiedene Filter zur Verfügung. Bei einer einfachen Anfrage, kannst du wählen, was gesucht wird (Mann, Frau, Transgender), welchen Status der Single haben soll (online, mit Bild), welches Alter und in welchem Umkreis er lebt. Danach gibt es eine relativ große Auswahl an Nutzern, die dir in Listenform mit einem Bild links und wichtigen Steckbriefangaben rechts nähergebracht werden.

Außerdem bietet das Portal noch mehr Optionen, um nette Menschen zu finden. So kannst du über Filter die Interessen und Motivationen eingrenzen, oder dich auf die Äußerlichkeiten der Person beschränken, die teilweise auch den Intimbereich abdecken. Dadurch lässt sich relativ schnell ein guter Gesprächspartner auswählen.

Bei den Kommunikationsmöglichkeiten gibt es eine recht vielfältige Auswahl. Neben dem Schreiben von privaten Mitteilungen, kannst du auch einen Chat starten. Da es sich hier eher um eine Art Community handelt, kann man auch Einträge in einem Gästebuch hinterlassen oder Kommentare in einem Forum schreiben. Am effektivsten sind jedoch zum Kennenlernen neuer Freunde der Chat und die Nachrichten. Besonders angenehm ist, dass Letztere durch Emoticons verschönert werden können, wobei manche der Smileys sexuelle Vorlieben deutlich machen können, ohne dass man sie mit Tausenden von Worten umschreiben muss. Insgesamt finden wir deshalb das Angebot der Webseite relativ gut, sodass man relativ einfach neue Freunde findet.

Wie finde ich meinen Traumpartner?

Es gibt bei der Gaybörse keinen Persönlichkeitstest oder Matching-Algorithmus. Du musst dein Liebesglück also selbst finden. Dabei empfehlen wir dir, die Filter der Suche gut zu nutzen, da sonst die Auswahl relativ groß ist. Es sollte vor allem nach der Intention der Anmeldung aussortiert werden. Wenn man seine große Liebe sucht, will man nicht unbedingt mit Usern schreiben, die an einem Quickie interessiert sind und womöglich auch noch Taschengeld zahlen würden. Einmal mehr sieht man an den Profilen und Mitteilungen der User, dass es sich um ein sehr ungezwungenes Kennenlernen handelt. Manche Züge des Portals könnte man daher in den Casual-Dating Bereich stecken, wo die Mitglieder nur nach Gelegenheitssex suchen. Allerdings kann man auch Menschen finden, die sehr ernst auf der Suche nach einer richtigen Beziehung sind. Also ist es möglich, seinen Traumpartner zu finden, wenn man sich die nötige Zeit zum Aussortieren der „schwarzen Schafe“ lässt.

In unserem Erfahrungsbericht konnten wir auch ernsthafte Unterhaltungen führen, die sich über Probleme beim Coming-Out, die Beziehung zu Verwandten und Freunden sowie Vorstellungen von einer Partnerschaft unter Männern drehten.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Bei der Registrierung musst du nur die nötigsten Angaben zur Person machen und kannst danach sofort dein Profil aussagekräftiger gestalten. Es muss unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden, da diese vor der Anlegung des Steckbriefes bestätigt werden muss. Falls es Fragen gibt, steht sogar ein Gay.de-Botschafter zur Verfügung, der gerne weiterhilft.

Auf 2 Textfeldern kannst du etwas über dich selbst und vor allem deine Fantasien und wünschen darlegen. Durch verschiedene Auswahlfragen gibt man Aufschluss über Interessen und sexuelle Vorlieben. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein Interview auszufüllen, indem der Single unter anderem beschreibt, wann er zum ersten Mal Sex hatte, wann er merkte, dass er schwul ist und viele weitere recht persönliche Fragen beantworten kann.

Ausgehend von unseren Erfahrungen, wird man nach der Anmeldung schnell viele Anschriften erhalten. Damit du auch wirklich hochwertige Anfragen passend zu deiner eigentlichen Suche erhältst, sollte das Profil vollständig ausgefüllt werden. So bleiben uninteressante Angebote erspart und man stielt auch keinem anderen Nutzer die Zeit.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Auch bei diesem Portal kannst man sich kostenlos anmelden und erhält eine Basis-Mitgliedschaft. Diese befähigt zum Suchen von Kontakten, zum Chatten und zum Schreiben von Nachrichten. Fotos oder Videos kannst du mit einem Gratis-Account nicht ansehen oder verschicken. Dafür gibt es die Premium- und VIP-Mitgliedschaften.

Durch diese kostenpflichtigen Konten kann man Profilbesucher einsehen, das Gästebuch nutzen, FSK 18 Videos und Bilder angezeigt bekommen und Nachrichten mit Fotos senden. Wobei sich die VIP-Profile dann noch einmal durch eine Hervorhebung der eigenen Anfragen, des Steckbriefs bei der Suche und die unbegrenzte Kommunikation auszeichnen. Insgesamt sind die Preise ab 4,49 Euro pro Monat in einem angemessenen Bereich, sodass man keine Angst vor Abzocke oder Betrug haben muss.

Status Laufzeit Kosten pro Monat Einschränkungen Kündigungsfrist
Basis-Mitgliedschaft unbegrenzt kostenlos keine Profilbesucher, keine spezielle Suchen, keine Hervorhebung des Profils, Keine Nachrichten mit Bildern, keine Videos keine
Premium-Mitgliedschaft 1 Monat 9,99 € Kontigente bei Nachrichten, nur 100 letzte Profilbesucher, keine Hervorhebung des Profils keine
Premium-Mitgliedschaft 3 Monate 7,49 € Kontigente bei Nachrichten, nur 100 letzte Profilbesucher, keine Hervorhebung des Profils keine
Premium-Mitgliedschaft 6 Monate 5,99 € Kontigente bei Nachrichten, nur 100 letzte Profilbesucher, keine Hervorhebung des Profils keine
Premium-Mitgliedschaft 12 Monate 4,49 € Kontigente bei Nachrichten, nur 100 letzte Profilbesucher, keine Hervorhebung des Profils keine
VIP-Mitgliedschaft 1 Monat 16,90 € keine keine
VIP-Mitgliedschaft 3 Monate 11,96 € keine keine
VIP-Mitgliedschaft 6 Monate 9,99 € keine keine
VIP-Mitgliedschaft 12 Monate 7,49 € keine keine

Neben den Abonnements kannst du auch mit „Punkten“ zahlen. Solche „Credits“ erhält man durch verschiedene Aktivitäten oder durch den Zukauf. Dadurch besteht die Möglichkeit, einzelne Nachrichten hervorzuheben oder 14 Tage den Premium-Status zu besitzen. Dabei kosten 3.000 Punkte 14,90 Euro und mit dieser Anzahl kannst du 2 Wochen VIP werden.

Angebote Schnupper-Paket Clever-Rabatt Rundum-Sorglos-Paket
Anzahl der Coins 3.000 Coins 10.000 Coins 30.000 Coins
Kosten insgesamt 14,90 € 39,90 € 99,90 €

Gutscheine und Rabattcodes

Die Versorgung mit Vergünstigungen sieht bei diesem Anbieter eher schlecht aus. Dennoch durchforsten wir natürlich täglich das Internet nach aktuellen Schnäppchen, die euch helfen Geld zu sparen. Wenn ihr also regelmäßig hier vorbeischaut, lassen sich mit Sicherheit die besten Gutscheine finden. In Anbetracht der eher günstigen Preise sind diese aber vielleicht auch nicht notwendig, um das Portal zu testen und sich mit der Community vertraut zu machen. Außerdem gibt es von dem Anbieter Rabatte, bei der Mitgliedschaft, wenn man längere Laufzeiten bei den Abonnements auswählt, sodass man einige Kosten einsparen kann, wenn man will.

Gay.de App

Das mobile Flirten à la „Grindr“ geht auch an diesem Portal nicht vorbei. Auch wenn es bereits eine Gay-App für das iPhone gab, wurde diese Anwendungssoftware wieder aus dem App Store genommen, sodass man weiterhin auf die mobile Version des Anbieters zurückgreifen muss. Wenn sie vom Tablet oder Smartphone angewählt wird, wirst du eine leicht veränderte Frontpage vorfinden. Damit es übersichtlicher ist, sind hier alle Menüpunkte untereinander und klar gegliedert. So kann man schnell einen Überblick gewinnen und durch aktuelle Nachrichten, die letzten Profilbesucher und Freude scrollen. Die Seite im „responsive Design“ ist von jedem Browser abrufbar, und egal ob du ein Blackberry, Windows Lunmia, iPhone oder Android-Smartphone verwendest, die Homepage kann angezeigt werden. Außerdem wird es keine Probleme mit Abstürzen und langen Ladezeiten geben. Darauf haben die Betreiber schon geachtet.

Die mobile Version erlaubt viele Funktionen der Desktop-Webpage. Das Organisieren der Nachrichten, Chatten und auch das Suchen von Partnern stellt kein Problem dar. So kannst du dir jederzeit neue Spielgefährten von unterwegs suchen. Das Flirten im Taxi, dem Park oder der Bahn ist ebenso möglich. Der Kommunikationsvielfalt sind auch hier durch Emoticons keine Grenzen gesetzt. Die Nutzung des Magazins oder Forums ist jedoch nicht vorgesehen und so wirst du in diesem Falle auf die ganz normale Desktop-Seite geleitet.

Insgesamt lädt die Anwendung für das Smartphone zum Flirten und schreiben ein. Außerdem ist man immer auf dem neuesten Stand und kann so keine Nachricht mehr verpassen. Wer jung und dynamisch allzeit überall neue Freunde kennenlernen will, sollte auf das mobile Angebot des Anbieters nicht verzichten.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung SSL-Verbindung:
Anonymer Bankeinzug:
Meldung von Fakes:
Blockieren von Nutzern:
Manuelle Profilprüfung:
Freiwilliger ID-Check:

In Bezug auf den Datenschutz agiert das Portal sehr kundenfreundlich. Ohne die Zustimmung des Nutzers werden keine sensiblen Informationen an Dritte weitergeben, daher muss man auch keine Angst vor unpassender Werbung haben. Zur Übermittlung wird der SSL-Standard verwendet, sodass auch Zahlungsinformationen verschlüsselt weitergegeben werden. In puncto Sicherheit wird demnach sehr viel geleistet.

Wichtiger ist jedoch der Fake-Schutz. Es gibt immer wieder Nutzer auf Singlebörsen, die es nicht wirklich ernst meinen und sich mit falschen Absichten anmelden. Sie versuchen manchmal Geld zu ergaunern oder die User für andere Portale abzuwerben. Falls du auf solche Profile stößt, solltest du sie blockieren und auch melden. Der Anbieter selbst versucht mit Bilder und Profil Kontrollen von Hand dem entgegen zu wirken. Vordergründige Fakes können zwar ausgesondert werden, allerdings ist immer noch jeder Einzelne gefragt, damit die Qualität der Gemeinschaft gleich bleibt.

Kündigungsfristen und Benutzerfreundlichkeit

Die Beendigung der Mitgliedschaft ist bei dem Portal relativ leicht möglich. Wenn die Kündigung per Mail oder durch die Online-Einstellungen bis zum letzten Tag der Laufzeit durchgeführt wurde, ist sie wirksam. Besser geht es nicht. Natürlich wäre es ohne Abofalle noch einfacher, aber nur die wenigsten Anbieter haben solche Premium-Accounts.

Außerdem kannst du in deinem Profil unter der Rubrik „Mitgliedschaft“ diese auch vorher beenden und weiterhin nutzen, sodass es keine Schwierigkeiten bei der Einhaltung von Stichtagen geben sollte. Wenn du mit Coins bezahlt haben solltest, werden sie nur ausgegeben, ein Abonnement gibt es hier nicht, daher ist auch keine Stornierung nötig.

Im Bereich der Benutzerfreundlichkeit legt das Portal demnach recht hohe Maßstäbe. Verbessert wird der Eindruck durch die Hauptseite, die klar und übersichtlich gegliedert ist. Durch das Magazin und Forum werden zusätzliche Gesprächsthemen geboten und man findet auch schnell Hilfe bei Unverständlichkeiten in Bezug auf die Nutzung der Plattform. Der Kundensupport reagiert auch auf schwierige Fragen innerhalb von wenigen Stunden. Der Anbieter ist also um ein hohes Maß an Seriosität bemüht.

Unser Fazit zu Gay.de

Auch wenn wir zuerst nicht wussten, was uns bei diesem Anbieter genau erwartet, waren wir am Ende doch recht positiv überrascht. Neben den eher freizügigen Anfragen konnten wir auch ernsthafte Gespräche führen. Insgesamt sind alle Nutzer aufgeschlossen und freundlich und lassen auch schnell nach, wenn man ihnen sagt, dass man nicht an Sextreffen interessiert ist. Da es sich um eine Singlebörse handelt, hast du dein Glück selbst in der Hand und musst eigenständig nach dem perfekten Partner suchen.

Man kann hier relativ schnell neue Bekanntschaften schließen. Auch wenn der Anbieter für Lesben und Transgender wirbt, sind diese immer noch eher selten auf der Plattform anzutreffen. Durch die eher geringe Mitgliederzahl von unter 1 Million lassen sich nur schwer Flirtpartner in ländlichen Regionen finden. In Ballungszentren wie Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main oder Stuttgart zeichnet sich natürlich ein ganz anderes Bild ab. Hier wird man fast überflutet mit Anfragen von Flirtern, die einfach nur ein bisschen chatten und spielen wollen. Es lässt sich also das Liebesglück finden, wenn man lange genug sucht.

Hier geht es zu heißen Männern und ungezwungenen Begegnungen!