Unkomplizierte Partnersuche so findest du deinen Seelenverwandten! >>

Zoosk im Test: Unsere Erfahrungen 2017

Wer mit dem Gedanken spielt, sich bei Zoosk anzumelden, kann sich bei uns erst einmal näher über das Angebot der Online-Singlebörse informieren. Der Anbieter stammt aus den USA und richtet sich als Dating-Webseite besonders an ein eher junges Zielpublikum. Hier sollen Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren angesprochen werden. Vor allem die mobile App für das Smartphone und Tablet machen einen überaus gelungenen Eindruck. Außerdem bietet die Plattform viele kreative Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme zu potenziellen Flirtpartnern an. Somit macht die Partnerbörse auf den ersten Blick viel her, wobei wir auf die weiteren Features des Portals und unsere Erfahrungen im nachfolgenden Test näher eingehen werden.

Zoosk – Online-Dating der neuen Generation!

Alleine in Deutschland sind mehr als 1 Millionen Mitglieder bei der „Social-Dating“ Seite angemeldet, weltweit sollen es sogar über 35 Millionen sein. Gegründet wurde das Unternehmen 2007 in den Vereinigten Staaten, genauer gesagt im Silicon-Valley, San Francisco. Das Besondere an der Plattform ist, dass es eine eigens entwickelte Technologie namens „Behavioral Matchmaking“ verwendet. Hierbei „lernt“ das System welche User einem gefallen und dieses „Gefühl“ gleichzeitig auch erwidern würden. Mit anderen Worten: Je öfter ihr die Singlebörse verwendet, desto höher eure Erfolgschancen!

Wir müssen gestehen, dass wir anfangs ein wenig skeptisch waren und dachten, dass wir es lediglich mit einer gute Marketing-Masche zu tun haben. Während unseres Tests sollten wir eines Besseren belehrt werden, aber dazu später mehr.

Die Mehrheit der User ist hier eher an einem unverbindlichen Flirt interessiert, anstatt auf der Suche nach einer festen Partnerschaft zu sein. Das mag vor allem an der doch relativ jungen Zielgruppe und an dem modernen und trendigen Design liegen. Nichtsdestotrotz ist Zoosk immer eine Anmeldung wert.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Bei Zoosk handelt es sich um ein internationales Single-Portal, dass es in über 80 Ländern und in 25 verschiedenen Sprachen gibt. Dementsprechend überrascht uns die hohe Mitgliederzahl von 35 Millionen auch nicht. Hierzulande erfreut sich der Anbieter immer größerer Beliebtheit und kann sich auf eine Datenbankgröße von über 1 Millionen Nutzer berufen. Aktuell sind wöchentlich ca. 225.000 User aktiv auf der Suche nach einem Flirt.

Die Anmeldung ist zunächst kostenfrei und innerhalb weniger Minuten erledigt. Im Anschluss könnt ihr euer Profil, je nach Belieben, mit persönlichen Informationen „auffüllen“ und sogar wahlweise mit eurem Facebook- oder Twitter-Account bestätigen lassen. Dies funktioniert sogar per Telefon und ist sehr zu empfehlen, da die anderen User dadurch vermittelt bekommen, dass es sich bei euch um eine reale Person handelt. Und keine Angst: Im Gegensatz zu anderen Portalen postet Zoosk nichts auf Facebook oder Twitter in eurem Namen.

Als nächsten Schritt empfehlen wir euch, ein ansprechendes Bild in eurem Mitgliederbereich hochzuladen, denn damit erhöht ihr eure Chancen andere User kennenzulernen. Mit Hilfe der Suchfunktion, könnt ihr nun eigenständig nach anderen Mitgliedern Ausschau halten und diese anschreiben. Allerdings lohnt es sich ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen, da ihr die Funktionen und Extras sonst nur eingeschränkt nutzen könnt.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Plattform leicht zu bedienen ist und die meisten Mitglieder auch nett und höfflich sind. Natürlich ist zu berücksichtigen, dass es sich um ein sehr junges Publikum handelt, welches sich hier eher die Zeit vertreibt als ernsthafte Dating-Absichten zu verfolgen.

Mitgliederstruktur und Erfolgschancen

Das Portal ist vor allem international erfolgreich und gehört in Deutschland eher zu den kleineren und weniger bekannten Singlebörsen wie IN ist DRIN oder lablue. Dennoch ist die Mitgliederzahl mittlerweile bereits auf über 1 Millionen gestiegen. Das Verhältnis zwischen den Damen und Männern ist leider recht unausgeglichen. Die Frauenquote von 42 % ist gegenüber den maskulinen Usern von 58 % wirklich sehr niedrig. Immerhin sind rund 225.000 der Mitglieder wöchentlich aktiv, sodass die Plattform sich zumindest in dieser Hinsicht mit ähnlichen Portalen messen kann. Wie hoch die Erfolgschancen bei der Partnersuche stehen, ist nicht bekannt. Vor allem Singles ab 18 bis 34 Jahren flirten verstärkt bei Zoosk. Dennoch trifft man hier auch auf „ältere“ Mitglieder, die sich in der Altersgruppe zwischen 34 und 44 Jahren eingliedern lassen.

Mitgliederverteilung bei Zoosk

  • 43% Frauenanteil
  • 57% Männeranteil
  • 30% 18-24 Jahre
  • 35% 25-34 Jahre
  • 25% 35 – 49 Jahren
  • 10% 50+
Durchschnittsalter: 25-34 Jahre
Altersbeschränkung: ab 18 Jahre
Verfügbarkeit: über 70 Länder
Interesse an: Flirts & Partner
Anmeldedauer: ca. 6 Minuten

Da das Portal über die sogenannte „SmartDate-Funktion“ verfügt, steht der Nutzer ganz besonders im Mittelpunkt. Das System findet also nach und nach heraus, was für einen Partner ihr sucht und welche potenziellen User gleichzeitig auch an euch interessiert sind. Somit wird das Angebot individuell auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten. Je öfter ihr die Webseite aufsucht, desto besser funktioniert also auch dieses außergewöhnliche Feature.

Wie finde ich meinen Traumpartner?

Während die Singles, die nur eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft abgeschlossen haben, sich nur zuzwinkern und das Karussell-Spiel nutzen können, stehen einem mit dem gebührenpflichtigen Abonnement weitaus mehr Funktionen für die Kontaktaufnahme zur Verfügung. Damit könnt ihr die Nachrichten von anderen Nutzern nicht nur lesen, sondern eurem Gegenüber auch selbst schreiben. Die Nutzung der eben angesprochenen SmartDate-Funktion ist außerdem auch nur mit der Premium-Mitgliedschaft möglich.

Natürlich kann auch direkt per App mit den anderen Singles kommuniziert werden, sodass sich die Kontaktaufnahme bei dem Portal äußerst angenehm und einfach gestaltet. Wer möchte, der kann anderen Mitgliedern auch 5 Fragen stellen, um sie erst einmal ein bisschen näher kennenzulernen. Das Verschicken von Geschenken ist ebenso möglich. Vor allem die Chatfunktion ist jedoch beliebt und wird von den meisten genutzt, um mit ihren Flirtpartnern direkt zu kommunizieren.

Es stehen also vielseitige Wege und Optionen zur Verfügung, um auf der Plattform intensiv zu flirten und sich auszutauschen. Natürlich kann die Suche nach dem möglichen Seelenverwandten auch anhand verschiedener Kriterien, wie zum Beispiel dem Wohnort, eingegrenzt werden. So lassen sich die Ergebnisse noch detaillierter filtern und erhöhen die Erfolgschancen obendrein.

Einen Persönlichkeitstest, auf dem ein mögliches Matching basieren könnte, gibt es nicht. Dennoch werden den Premium-Mitgliedern mittels der SmartDate-Funktion Kontaktvorschläge unterbreitet. Zunächst werden die Profile verschiedener User als mögliche „Traumpartner“ angezeigt. Nun könnt ihr jeweils auswählen, welcher dieser Nutzer euch zusagt und welcher nicht. Die Antworten werden von Zoosk notiert und dienen als Orientierungsbasis für die zukünftigen Partnervorschläge. Nach und nach werden die „Empfehlungen“ immer weiter auf eure Interessen und Wünsche zugeschnitten, sodass sich nach einem gewissen Zeitraum das „perfekte Match“ ergibt.

Die Singlebörse verfügt des Weiteren auch noch über einen eigenen Blog, auf dem es weitere Einblicke in die Funktionsweise des SmartDating gibt. Allerdings steht dieser aktuell nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch zur Verfügung.

Ein individuelles Profil sorgt für hohe Erfolgschancen

Generell raten wir dazu, das eigene Profil nicht über die App, sondern lieber am PC zu erstellen. Denn dies gestaltet sich wesentlich einfacher und spart euch eine Menge Zeit. Wer möchte, kann auch die Schnellanmeldung via Facebook nutzen, die sich in ca. 10 Minuten komplett abwickeln lässt. Dabei können sogar Fotos importiert und bis zu 5 Bilder in das eigene Profil übernommen werden. Eine visuelle Bearbeitung ist auf Wunsch möglich, wobei wir zur Natürlichkeit raten wür-den. Spätestens beim ersten richtigen Date fallen die kleinen „Verschönerungen“ auf und es kann zu ganz schön peinlichen Situationen kommen.

Außerdem gibt es beim Profil 3 freie Textfelder, welche ihr individuell ausfüllen und somit eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Anhand dessen können sich die anderen Nutzer ein viel besse-res Bild von euch machen, da keine vorgefertigten Textbausteine verwendet werden. Das Hinterlegen der eigenen E-Mail-Adresse ist übrigens zwingend erforderlich, um bei dem Portal entspre-chend losflirten zu können. Wer etwas über sich erzählen möchte, kann dies unter den folgenden Rubriken tun:

Dabei ist es natürlich sinnvoll, wenn man sich nur auf die Faktoren konzentriert, die einen wirklich wichtig sind. Wir empfehlen euch, die eigenen Interessen besonders hervorzuheben, um somit einen Partner zu finden, der diese nach Möglichkeit teilt.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft

Wie bereits erwähnt lohnt sich eine Premium-Mitgliedschaft durchaus und sollte in Betracht gezogen werden. Die Partnerbörse bietet seine kostenpflichtigen Abos für einen Zeitraum von jeweils 3, 6 oder 12 Monaten an. Dabei sinken die Kosten je nach Laufzeit. Wer sich also zum Beispiel gleich für 12 anstatt für 3 Monate bindet, kann mit einem automatischen Rabatt auf die eigentliche Gebühr rechnen. Das 3-Monats-Abo gibt es zum Beispiel ab 29,90 Euro. Meldet ihr euch hingegen für 6 Monate an, so zahlt ihr nur noch 20,90 Euro, was einer Ersparnis von 9 Euro entspricht. Bei der Jahresmitgliedschaft kostet es sogar nur 15,90 Euro monatlich.

Status Basis-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft Premium-Mitgliedschaft
Laufzeit unbegrenzt 3 Monate 6 Monate 12 Monate
Kosten pro Monat kostenlos 29,90 € 20,90 € 15,90 €
Einschränkungen kein Senden von Nachrichten keine keine keine
Kündigungsfrist keine abhängig von der Bezahlmethode

Laut unserer Einschätzung liegen die Preise im niedrigen Segment und sind durchaus gerechtfertigt. Schließlich habt ihr Zugang zu einer der beliebtesten „Social-Dating“ Seite mit einer internationalen Datenbank mit über 35 Millionen Usern. Für die Nutzung der App fallen übrigens auch keine zusätzlichen Gebühren an.

Darüberhinaus verwendet der Anbieter auch noch sein eigenes Coins-System. Die Bezahlmethode kommt zum Einsatz, wenn ihr einen Kontakt via Flirt-Karussel anstrebt. Um den anderen Single anzuschreiben werden eine bestimmte Anzahl an “Münzen” benötigt. Diese könnt ihr in 3 unterschiedlichen Paketgrößen kostenpflichtig erwerben.

Angebote Coins-Paket Coins-Paket Coins-Paket
Anzahl der Coins 180 Coins 480 Coins 1800 Coins
Kosten insgesamt 19,87 € 39,75 € 99,37 €
Einsatzmöglichkeiten notwendig bei Kontakt via Flirt-Karussel

Auf der Unternehmensseite lassen sich leider nur relativ generelle Angaben zu den Zahlungsarten finden. Denn abhängig von dem Land, in dem die Mitglieder leben, werden unterschiedliche Möglichkeiten angeboten. Während der Anbieter grundsätzlich die folgenden Arten akzeptiert, stehen also vielleicht nicht alle dieser Optionen auch in Deutschland zur Verfügung:

Mit einer Bezahlung per PayPal oder Kreditkarte solltet ihr aber auf der sicheren Seite sein. Schließlich handelt es sich hierbei um Bezahlmodalitäten die international verwendet und akzeptiert werden.

Gutscheine und Rabattcodes

Die Anmeldung ist immer gratis, ohne dass dafür ein Gutschein benötigt wird. Ab und zu gibt es aber auch Rabattcodes und Aktionen, bei denen sich Neumitglieder eine kostenlose Premium-Mitgliedschaft für einen gewissen Zeitraum sichern können. Dieser kann 1 oder auch gleich 3 Monate betragen. Die Vergünstigungen werden leider nicht regelmäßig veröffentlicht und sind meistens nach kurzer Zeit wieder ungültig. Bestandskunden können diese Angebote allerdings nicht für sich nutzen.

Wir halten unsere Augen stets offen und falls wir einen Gutscheincode entdeckt haben, werden wir diesen für euch hier posten.

Zoosk App

Die App ist modern und benutzerfreundlich gestaltet. Unseren Testern hat es viel Spaß gemacht sie zu benutzen. Erhältlich ist die mobile Anwendung sowohl im Google Play Store als auch im Apple Store. Die vielen guten Bewertungen haben Recht behalten und wir würden die Applikation unter die Top-3 der Online-Dating Anbieter platzieren.

Alle wichtigen Funktionen und Extras sind vorhanden, sodass ihr bequem von unterwegs nach Flirtpartnern suchen könnt. Natürlich habt ihr auch Einsicht in euer Postfach und seid somit in der Lage, im ständigen Austausch mit anderen Nutzern zu stehen.

Im Gegensatz zu der Desktop-Version könnt ihr hier bis zum eigentlichen Treffen mit eurem Gegenüber in Kontakt bleiben – einfach praktisch und unkompliziert. Dennoch braucht ihr für die uneingeschränkte Nutzung der App auch einen Premium-Account, den ihr allerdings lieber an eurem PC oder Laptop einrichten solltet. So spart ihr Zeit und habt eine bessere Übersicht was die Zahlungsmethoden und Preise angeht.

Sicherheit und Datenschutz als oberste Priorität

Datenschutz durch sichere Verbindung Meldung von Fake-Profilen:
SSL-Verbindung:
Automatische Profilprüfung:
ID-check:
TÜV-geprüft:
Profilsichtbarkeit via Suchmaschine:

Bereits bei der Anmeldung ist ein gewisser Schutz der Privatsphäre gewährleistet, da ihr nicht euren richtigen Namen eingeben müsst. Allerdings findet keine generelle Überprüfung der Profile statt, sodass es relativ viele Faker auf dem Portal gibt. Im Gegenzug hat der Anbieter jedoch einen Leitfaden zum Thema Sicherheit beim Online-Dating herausgegeben. Die Singlebörse sieht demnach die Nutzer selbst in der Verantwortung, sich ausreichend zu schützen. Bei der Zahlungsüberweisung wird der gängige SSL-Standard verwendet. Somit ist für eine sichere Übermittlung der Kundeninformationen gesorgt.

Wer möchte, kann sein Konto auch verifizieren lassen, um so für mehr Vertrauen bei den anderen Usern zu sorgen. Die Datenschutzrichtlinien sind online einsehbar und bieten den Mitgliedern Transparenz in Bezug auf welche persönlichen Daten erhoben werden. So kann jeder Nutzer nachlesen, was mit den hinterlegten Informationen geschieht. In Deutschland muss sich die Singlebörse an das Bundesdatenschutzgesetz halten.

Kündigungsfristen und Benutzerfreundlichkeit

Die automatische Verlängerung des Abonnements können die User ganz einfach im Mitgliederbereich ausschalten. Bezüglich der Kündigungsfristen hält sich der Anbieter leider sehr bedeckt. Unsere Tester konnten keinen bestimmten Zeitraum herausfinden. Hierzu würden wir euch einfach raten, das kostenpflichtige Abonnement mindestens 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit zu beenden. Dies könnt ihr auf dem postalischen Weg oder sogar online machen.

Auch über die App ist eine Stornierung über den Unterpunkt „Premium-Mitgliedschaft kündigen“ möglich. Eine sehr kundenfreundliche Alternative wie wir finden. Wer möchte, kann sein Konto auch nur für eine gewisse Zeit deaktivieren, in welcher die anderen Nutzer das eigene Profil dann nicht sehen können. Ob für diesen Zeitraum trotzdem Kosten anfallen, konnten wir leider nicht herausfinden.

Bei der Single-Plattform gibt es übrigens einen umfassenden Hilfe-Bereich, bei dem die Mitglieder die wichtigsten Antworten auf die gängigsten Fragen ganz einfach nachlesen können. Ebenso könnt ihr eine E-Mail an den Kundenservice schreiben oder die gebührenfreie Hotline bei Fragen anrufen. Sowohl die Apps als auch die Webseite lassen sich sehr leicht bedienen und wurden sowohl übersichtlich als auch benutzerfreundlich gestaltet.

Unser Fazit zu Zoosk

Insgesamt hat uns der Anbieter aus den Staaten sehr gut gefallen und weist nur wenige Schwachpunkte auf. Der große Mitgliederstamm sorgt für hohe Erfolgsaussichten beim Flirten und Kennenlernen. Die leichte Navigation der Seite und die unproblematische Handhabung der Features hat sich als durchaus positiv herauskristallisiert. Selbst mit einer kostenlosen Mitgliedschaft bieten sich genug Möglichkeiten, um das Portal besser kennenzulernen.

Ein wenig enttäuscht haben uns hingegen die relativ vielen Fake-Profile, die auf der Plattform unterwegs sind. Dennoch kann die Singlebörse gerade für eine jüngere Zielgruppe interessant sein, da das Flirten zum Beispiel per App oder Chat stattfinden kann. Besonders die SmartDate-Funktion zeichnet den Anbieter aus, da die Qualität der Partnervorschläge somit stetig verbessert werden kann. Aufgrund der niedrigen Preise für eine Premium-Mitgliedschaft, kann man also durchaus einen Versuch wagen und sich bei Zoosk anmelden. Wir wünschen viel Spaß! Täglich neue Singles und neue Bekanntschaften kennenlernen – jetzt Zoosk gratis testen!